D: Kleine Kfz-Werkstatt in Calw im Vollbrand

CALW (DEUTSCHLAND): Am 10. März 2021 hat gegen 12.45 Uhr die integrierte Leitstelle (ILS) in Calw die Feuerwehr Schömberg zu einem Brand in einer kleinen Kfz-Werkstatt alarmiert. Als die ersten Feuerwehrkräfte nach wenigen Minuten an der Einsatzstelle eintrafen kamen die Flammen bereits aus dem Blechdach. Ein in der Werkstatt arbeitende 66-jähriger hat sich glücklicherweise nur leicht verletzt.

Die Einsatzkräfte die aus den Abteilungen Schömberg, Langenbrand und Oberlengenhardt im Einsatz waren brachten die Drehleiter in Stellung und bauten zügig die Löschwasserversorgung auf. Parallel wurde ein Schaumrohr in Stellung gebracht um einen möglichst schnellen Löscherfolg zu erzielen. Ein auf einer Hebebühne befundener Wagen konnte nicht mehr geborgen werden und wurde ein Raub der Flammen. Insgesamt waren sechs Löschtrupps mit schwerem Umluftunabhängigem Atemschutz mit den Löscharbeiten beschäftigt. Bei der Werkstattausstattung ist nach einer ersten Einschätzung weitestgehend von einem Totalschaden auszugehen.

Der stellvertretende Kreisbrandmeister Tido Lüdtke eilte ebenfalls zum Einsatz um den Einsatzleiter zu unterstützen. Die Polizei geht von einer ersten Einschätzung des entstandenen Schadens von rund 50.000 Euro aus. Der Einsatz war gegen 14.50 Uhr beendet.

Die Feuerwehr war mit 61 Feuerwehrleuten und zehn Fahrzeugen im Einsatz. Der Rettungsdienst mit acht Kräften und vier Fahrzeugen. Die Polizei mit sechs Beamten und drei Fahrzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.