D: Mit Fäkalien beladener Lkw bei Hanstedt gegen Baum geprallt → Fahrer bleibt unverletzt

HANSTEDT (DEUTSCHLAND): Der Unfall eines mit Fäkalien beladenen Lkw zwischen Hanstedt und Asendorf forderte am Donnerstagnachmittag, 11. März 2021, den Einsatz der Feuerwehr. Gegen 15 Uhr befuhr der Fahrer mit seinem Lastwagen die L213 von Hanstedt kommend in Richtung Asendorf. Dabei kam er aus bislang ungeklärter Ursache mit den rechten Reifen von der Fahrbahn ab.

Durch den, durch die Regenfälle an diesem Tag, aufgeweichten Grünstreifen gelang es ihm nicht, das Gefährt zurück auf die Straße zu lenken. Er prallte mit seinem Heck gegen einen Baum, der durch den Aufprall stark beschädigt wurde.

Der Lkw wurde im Heckbereich ebenfalls stark beschädigt. Da zunächst von größeren Mengen austretender Fäkalien ausgegangen wurde, alarmierte die Rettungsleitstelle die Freiwillige Feuerwehr Hanstedt zur Einsatzstelle. Diese sicherte die Einsatzstelle ab und beseitige Schlammreste von der Fahrbahn. Da tatsächlich geringe Mengen Fäkalien ausgetreten waren, wurde die untere Wasserbehörde nachalarmiert.

Zur weiteren Absicherung und Reinigung der Einsatzstelle wurde zudem die Betriebsgemeinschaft Straßendienst (BgS) zur Einsatzstelle gerufen. Für die bis in die Abendstunden andauernden Reinigungs- und Bergungsarbeiten musste die L213 zeitweise voll gesperrt werden. Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Über die Unfallursache und die Schadenshöhe kann keine Angabe gemacht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.