Schweiz: Feuerwehr muss 96-jährige Beifahrerin nach Anprall an Baum bei Giswil befreien

GISWIL (SCHWEIZ): Am Nachmittag des 13. März 2021 kam ein Personenwagen aus dem Kanton Obwalden auf der Großteilerstrasse bei der Verzweigung Campingstraße rechts von der Straße ab und kollidierte frontal mit einem Baum. Beide Insassen wurden schwer verletzt.

Um zirka 14:35 Uhr fuhr ein Personenwagen auf der Grossteilerstraße in Giswil (OW) Richtung Wilen. In der Linkskurve bei der Verzweigung Campingstraße kam das Fahrzeug aus ungeklärten Gründen rechts von der Straße ab und kollidierte mit einem Baum im Wiesland. Dabei verletzte sich der 58-jährige Fahrzeuglenker und dessen 96-jährige Mutter schwer. Letztere zog sich dabei lebensbedrohliche Verletzungen zu. Beide Personen wurden mit der REGA in nahe gelegene Spitäler geflogen.

Die Beifahrerin war im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Stützpunktfeuerwehr Sarnen befeit werden. Die Unfallursache ist Gegenstand von weiteren Abklärungen der Kantonspolizei und der Staatsanwaltschaft Obwalden. Im Einsatz standen nebst der Stützpunktfeuerwehr Sarnen, der Rettungsdienst des Kantonsspitals Obwalden, zwei Hubschrauber der REGA und die Kantonspolizei Obwalden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.