Nö: Mann nach Unfall bei Laxenburg in am Dach liegenden Auto eingeschlossen

LAXENBURG (NÖ): Am 8. April 2021 wurde die Freiwillige Feuerwehr Laxenburg kurz nach Mitternacht zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Im Feuerwehrhaus wurden man über Funk von der Bezirksalarmzentrale informiert, dass sich noch eine eingeklemmte Person im am Dach liegenden Fahrzeug befindet.

Darauf veranlasste man eine neuerliche Alarmierung mit Erhöhung auf Menschenrettung. In der Campingplatzkurve der L154 angekommen, wurde folgende Lage festgestellt: Ein Mercedes Kombi kam in der Kurve von der Fahrbahn ab, touchierte mehrere Verkehrsschilder und prallte frontal gegen einen Baum. Dabei wurde der Baum entwurzelt und der Pkw kam auf dem Dach zu liegen.

Der Rettungsdienst war bereits vor Ort und hatte sich Zugang zu der nicht eingeklemmten, aber eingeschlossenen Person verschafft. Die Einsatzstelle wurde mit Unterstützung der anwesenden Polizei abgesichert und ausgeleuchtet. Eine Geräteablage zur technischen Menschenrettung sowie ein zweifacher Brandschutz wurden aufgebaut.

Nachdem die schwer verletzte männliche Person vom Notarzt für eine Rettung vorbereitet wurde, konnten die Feuerwehrleute diese mittels Spineboard schonend aus dem Fahrzeug befreien. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde das Auto händisch wieder auf die Räder gestellt und mit der Abschleppachse bei der Polizeiinspektion Laxenburg sichergestellt.

Die Freiwillige Feuerwehr Laxenburg stand mit vier Fahrzeugen und 23 Mitgliedern rund 90 Minuten im Einsatz.

Freiw. Feuerwehr Laxenburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.