Schweiz: 17.000 m2 Waldbrand in Crésuz → zwei Hubschrauber unterstützend im Einsatz

CRÉSUZ (SCHWEIZ): Am Nachmittag des 9. April 2021 brach in Crésuz ein Waldbrand aus. Die Feuerwehr konnte den Brand mit Unterstützung von zwei Helikoptern löschen. Niemand wurde verletzt.

Um 15.20 Uhr wurde die Einsatz- und Alarmzentrale der Kantonspolizei über einen Waldbrand im Sektor «Gros Mont», in Crésuz, informiert. Aufgrund des schwer zugänglichen Geländes wurden zwei Hubschrauber von Swisshelicopter zur Unterstützung der Feuerwehrendes CSPI 4C (Crésuz-Cerniat-Charmey-Châtel-sur-Montsalvens) sowie der Stützpunktfeuerwehr Bulle gerufen.

Der Brand war gegen 20.30 Uhr unter Kontrolle. Die Löscharbeiten dauerten jedoch die ganze Nacht hindurch an und zogen sich bis zum Morgen hin. Das Feuer breitete sich auf einer Fläche von ca. 17.000 m2 aus. Es wurde niemand verletzt. Eine Untersuchung zur Ermittlung der Brandursache ist im Gange.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.