Bayern: Lagerhalle eines Sägewerks in Eggenfelden niedergebrannt

EGGENFELDEN (LKRS. ROTTAL-INN, BAYERN): Am Montag, 19. April 2021, ereignete sich in einem Holzverarbeitungsbetrieb bei Eggenfelden ein schadensträchtiger Brand. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Aus bislang ungeklärter Ursache brach in der Lagerhalle eines Sägewerks in Straßhäuseln bei Eggenfelden ein Brand aus. Die 300m² große Lagerhalle brannte innerhalb weniger Stunden komplett nieder. Zahlreiche Feuerwehren aus der Umgebung waren im Einsatz, um den Brand zu löschen. Zwischenzeitlich kam es zu massiver Rauchentwicklung. Der Verkehr an der vorbeilaufenden Kreisstraße PAN 32 musste zwischenzeitlich auf 50 km/h begrenzt werden.

Ersten Schätzungen zufolge entstand durch den Brand Sachschaden in Höhe von mindestens 500.000 €. Ein 57-jähriger Mann wurde bei dem Brand leicht verletzt. Ansonsten waren keine Personen in Gefahr. Die Kriminalpolizeiinspektion Passau hat die Ermittlungen vor Ort übernommen. Erkenntnisse über die Brandursache lagen bislang noch nicht vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.