Oö: Binden eines Gefahrstoffes in Ried im Traunkreis

RIED IM TRAUNKREIS (OÖ): In Ried im Traunkreis (Bezirk Kirchdorf an der Krems) standen die Einsatzkräfte zweier Feuerwehren Montagabend, 26. April 2021, nach dem Austritt einer vorerst unbekannten Flüssigkeit im Gefahrstoffeinsatz.

Bei Lkw-Verladearbeiten ist ein Behälter mit einer zähflüssigen Flüssigkeit – vermutlich eine seifenähnliche Lauge – ausgetreten. Welcher Stoff genau ausgetreten ist, wusste man daher vorerst nicht. Der Stoff war jedoch allgemein als Gefahrstoff gekennzeichnet. Die Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehr führten umgehend erste Sicherungsmaßnahmen durch, damit das Wasser nicht in einen Abflussschacht gelangen konnte.

Zusätzlich wurde das Gefährliche Stoffe-Fahrzeuge mit speziell ausgebildeten Einsatzkräften der Feuerwehr an den Einsatzort gerufen. Die Flüssigkeit wurde dann in einen Ersatzbehälter umgepumpt. Verletzt wurde niemand.

Pressefotos Laumat.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.