Schweiz: Bauernhof in Wädenswill völlig niedergebrannt

WÄDENSWIL (SCHWEIZ): Bei einem Brand ist am Mittwochmorgen, 26. Mai 2021, in Schönenberg (Gemeindegebiet Wädenswil) ein Bauernhaus völlig ausgebrannt. Eine Person erlitt leichte Verletzungen.

Kurz nach 5 Uhr meldete ein Anwohner der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich, dass aus einem benachbarten Haus Rauch dringen würde. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten die Bewohner das inzwischen in Vollbrand stehende Haus selbstständig verlassen. Die Löschkräfte konnte trotz ihres schnellen Einsatzes das völlige Ausbrennen des Hauses nicht verhindern. Ein Nachbar, welcher den Hausbewohnern bei der Evakuation behilflich sein wollte, musste zur Kontrolle wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung in ein Spital gefahren werden.

Die genaue Brandursache ist derzeit nicht bekannt, der Brandermittlungsdienst hat die Untersuchung aufgenommen. Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehren Schönenberg-Hütten und Wädenswil, ein Rettungswagen des Seespitals Horgen, die Stadtpolizei Wädenswil, der zuständige Statthalter sowie ein Vertreter der GVZ im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.