D: Ein Toter bei Feuer in Mehrfamilienhaus in Hamburg – St. Pauli

HAMBURG (DEUTSCHLAND): Durch die Leitstelle der Polizei Hamburg wurde der Feuerwehr Hamburg am Samstagmittag, 29. Mai 2021, gegen 11:48 Uhr ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus in der Friedrichstraße auf Hamburg St. Pauli gemeldet. Eine Person sollte sich zu diesem Zeitpunkt noch in der Brandwohnung befinden.

Aufgrund dieser Erkenntnisse alarmierte der Disponent in der Rettungsleitstelle mit dem Alarmstichwort “Feuer mit Menschenleben in Gefahr” die zuständige Hamburger Löschgruppe der Feuer- und Rettungswache Altona, die Freiwillige Feuerwehr Altona, einen B-Dienst, ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie einen Rettungswagen. Bei Ankunft der Einsatzkräfte brannte eine Zweizimmerwohnung im zweiten Obergeschoss eines viergeschossigen Mehrfamilienhauses in voller Ausdehnung.

Es wurde umgehend eine Menschenrettung mit einem Trupp unter umluftunabhängigem Atemschutz mit einem C-Rohr eingeleitet. Bei der Erkundung der Brandwohnung fand der Angriffstrupp eine männliche leblose Person mit sicheren Todeszeichen vor. Fünf weitere Mieter des betroffenen Hauses wurden von den Einsatzkräften notärztlich und rettungsdienstlich gesichtet und verblieben unverletzt vor Ort. Eine Person wurde mit dem Verdacht auf eine Prellung rettungsdienstlich versorgt, verblieb jedoch auch am Einsatzort. Die Brandbekämpfung erfolgte mit einem C-Rohr, um 12:13 Uhr konnte “Feuer aus” gemeldet werden.

Das Gebäude wurde durch mit Hilfe eines Druckbelüfters belüftet. Die Einsatzstelle wurde im Anschluss zur Brandursachenermittlung an die Polizei übergeben. Die Feuerwehr Hamburg war mit 25 Einsatzkräften von Berufsfeuerwehr und Freiwilliger Feuerwehr ca. eine Stunde im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.