D: Transporter kracht bei Stemwede gegen Baum → ein Todesopfer (30)

STEMWEDE (DEUTSCHLAND): In der Nacht zu Montag, 21. Juni 2021, ist es gegen 0.15 Uhr auf der L 770 (Alter Postweg) in Stemwede-Twiehausen (Kreis Minden-Lübbecke) zu einem folgenschweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein 30 Jahre alter Mann aus dem niedersächsischen Bassum sein Leben verlor. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Nach bisherigen Ermittlungen hatte der 30-Jährige aus dem Landkreis Diepholz gegen 0.15 Uhr die Straße alleine mit einem Ford Transit bei erlaubten 100 km/h aus Espelkamp kommend nach Twiehausen befahren, als er auf gerader Strecke in Nähe der Einmündungen “Am Holtkamp / Dauriede” aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über das mit Zeitungsstapeln beladene Fahrzeug verlor und nach rechts von Landesstraße abkam. Dort kollidierte der Ford frontal mit einem Straßenbaum und kam in einem Graben auf der Seite liegend zum Stillstand.

Der Bassumer wurde eingeklemmt. Die von einem Anwohner alarmierten Rettungskräfte, darunter ein Notarzt und Angehörige der Feuerwehr, konnten nichts mehr für ihn tun. Die Unfallstelle wurde von den Polizeibeamten bis etwa 3.15 Uhr vollgesperrt. Das total beschädigte Fahrzeug wurde sichergestellt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.