Oö: Landwirt bei Hagelschaden-Reparatur durch Eternitdach durchgebrochen

PRAMBACHKIRCHEN (OÖ): In Prambachkirchen (Bezirk Eferding) ist Montagabend, den 28. Juni 2021, ein Landwirt bei der Reparatur von Hagelschäden durch das Eternitdach eines Gebäudes durchgebrochen und hat sich dabei schwer verletzt.

“Ein 51-Jähriger aus dem Bezirk Eferding wollte gegen 17.15 Uhr bei einer Gerätehalle eines landwirtschaftlichen Anwesens auf dem Eternitdach wegen des bevorstehenden Starkregens Hagelschäden abdichten. Der Mann begab sich zu diesem Zweck allein auf das Dach der Gerätehalle und ging in Richtung des Bereiches des Hackschnitzellagers. Dort angekommen, trat er in einem unvorsichtigen Augenblick auf einen Lichtdurchlass aus Kunststoff auf dem Welleternitdach.

Folglich brach der 51-Jährige durch den Lichtdurchlass, stürzte 6,5 Meter in die Tiefe und schlug teils auf dem darunter stehenden Krupper und auf den Hackschnitzeln auf. Seine mit Gartenarbeiten beschäftigte Gattin hörte den Sturz, öffnete das Scheunentor zum Hackschnitzellager und kam ihrem Gatten zu Hilfe. Der 51-Jährige wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt vom Notarzthubschrauber Christophorus 10 mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Klinikum Wels geflogen”, berichtet die Polizei.

laumat.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.