Tirol: Mehrere Verletzte bei Unfall mit mehreren Fahrzeugen auf der Brennerautobahn A13 im Gemeindegebiet Natters

NATTERS (TIROL): Am 7. Juli 2021 gegen 07:12 Uhr lenkte eine 30-jährige Österreicherin ihren Pkw auf der Brennerautobahn von Süden kommend in Richtung Norden und wechselte bei der Abfahrt Innsbruck-Süd auf die Abzweigung “A13-Westast”. Links hinter ihr befand sich eine 21-jährige Österreicherin die mit ihrem Pkw ebenfalls in dieselbe Richtung fuhr.

Zur selben Zeit lenkte ein 30-jähriger türkischer StA ohne Lenkerberechtigung einen Klein-Lkw zunächst auf der Brennerautobahn (A13) in Fahrtrichtung Norden. Plötzlich wechselte er von der Brennerautobahn in Richtung “A13-Westast” und prallte dort zunächst gegen einen Fahrbahnteiler. Anschließend schleuderte der Pkw quer über die Fahrbahn und prallte gegen den Pkw der 30-Jährigen, wobei deren Pkw durch die Wucht des Anpralles gegen die Leitschiene am rechten Fahrbahnrand gedrückt wurde.

Daraufhin drehte sich der Klein-Lkw und prallte gegen den Pkw der 21-Jährigen. Sowohl der Klein-Lkw des 30-Jährigen, als auch der Pkw der 21-jährigen gerieten auf die linksseitige Böschung und landeten schlussendlich auf dem 1. Fahrstreifen der Brennerautobahn in Fahrtrichtung Norden. Um dort einen Zusammenstoß mit den beiden Fahrzeugen zu vermeiden, bremste ein 37-jähriger Österreicher seinen Pkw stark ab. Ein hinter ihm fahrender 57-jähriger Österreicher konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und prallte gegen den Pkw des 37-Jährigen.

Bei dem Unfall wurden die 30-Jährige, der 30-Jährige sowie die 21-Jährige unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung ins Krankenhaus Innsbruck eingeliefert ,wo sie ambulant behandelt wurden. An allen Fahrzeugen entstand schwerer bzw. Totalschaden.Die Brennerautobahn als auch die “A13-Westast” war bis 09:00 Uhr für den gesamten, aus Süden kommenden, Verkehr gesperrt. Der Rückstau reichte zurück bis zur A13/Steinach am Brenner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.