Nö: Waldbrand nach Blitzschlag in Türnitz

TÜRNITZ (NÖ): Am 8. Juli 2021 um 21:16 Uhr wurden die Feuerwehren Türnitz, Lehenrotte und Freiland zu einem Waldbrand in der Traisenbachrotte alarmiert. Ein Blitzeinschlag eines Gewitters am frühen Abend hatte einen Brand des Unterholzes in extrem unwegsamen Gelände ausgelöst.

Der Waldbesitzer, der am Fuße des Berges gegenüber der Brandstelle wohnt, entdeckte eine “Dunstwolke” die über einem Baum zu stehen schien, was eher unüblich ist, und hielt Nachschau, dabei entdeckte er einen Brand in äußerst unwegsamen Gelände unterhalb eines Baumes und alarmierte die Einsatzkräfte. Lt. Alarmplan wurden die Feuerwehren Türnitz, Lehenrotte und Freiland per Sirene und Pager alarmiert die binnen weniger Minuten zum Einsatz ausrückten.

Da der Brandplatz in sehr unwegsamen Gelände lag war es unmöglich Wasser aufzubringen, die Einsatzkräfte mussten daher zu Fuß ausgerüstet mit Schanzwerkzeug (Schaufel, Krampen und Feuerpatschen) zum Einsatzort vorrücken und dort den Waldboden manuell umgraben. Erst dort konnte die genaue Brandursache ausgemacht werden, ein Blitz hatte in einen Baum eingeschlagen, sich in dessen Wurzeln entladen und diese in Brand gesetzt.

Zur weiteren Kontrolle der Umgebung wurde vom Einsatzleiter ABI Christoph Pfeffer auch ein Polizeihubschrauber angefordert der mit einer Wärmebildkamera aus der Luft die Umgebung auf eventuelle Glutnester im Unterholz absuchte. Es wurden jedoch keine weiteren Brandstellen gefunden. Genau diese Vorgangsweise wurde 3 Wochen zuvor bei einer groß angelegten Übung, die ebenfalls in Türnitz stattfand, beübt.

Da der Brand rasch entdeckt wurde und nach dem Gewitter Windstille herrschte, konnte sich der Brand nicht weiter ausbreiten und beschränkte sich auf etwa 20m² rund um den Baum. Gegen Mitternacht konnte der Einsatz bereits wieder beendet werden.

Im Einsatz standen:

FF Türnitz mit TLFA-4000, HLF2, MTFA und 15 Mitglieder
FF Lehenrotte mit TLFA-4000, KLFA, MTF und 18 Mitglieder
FF Freiland mit KLF-W und 10 Mitglieder
Polizei Türnitz mit 2 Beamten
Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera

Bezirks-Feuerwehrkommando Lilienfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.