Nö: Verirrte und erschöpfte Schwanenfamilie im Stadtgebiet von Waidhofen an der Thaya

WAIDHOFEN AN DER THAYA (NÖ): Zu einer Tierrettung wurde die Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya am Donnerstag, 15. Juli 2021, um 7:51 alarmiert. Eine Schwanenfamilie hatte sich im Stadtgebiet verirrt und musste gerettet werden.

Anrainer hatten eine im Stadtgebiet umherirrende Schwanenfamilie beobachtet, bestehend aus den beiden Eltern- und fünf noch flugunfähigen Jungtieren. Die Schwäne waren bereits am Vorabend im Stadtgebiet gesichtet worden und waren vermutlich bereits die ganze Nacht unterwegs. Nach Rücksprache der Anrainer mit einem Feuerwehrmitglied und dem diensthabenden Kommando wurde die Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya über den Feuerwehrnotruf 122 zur Tierrettung alarmiert. Bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte wurden die Tiere von den Meldern beobachtet.

Beim Eintreffen am Einsatzort befanden sich die Schwäne im Vorgarten eines Einfamilienhauses in der Nähe eines stark frequentierten Einkaufszentrums. Da es sich um insgesamt sieben große bis halbgroße Tiere handelte, wurde entschieden keine getrennten Transportboxen zu verwenden, sondern sie gemeinsam auf der Ladefläche des Versorgungsfahrzeugs unterzubringen. Da davon auszugehen war, dass die beiden Eltern ihr Jungtiere verteidigen, wurden diese mit Kescher und Decke gleichzeitig und als erste eingefangen. Da die Tiere anscheinend bereits erschöpft waren, ließen sich glücklicherweise sowohl die Eltern als auch die Jungen problemlos einfangen.

Im Anschluss wurden die Familie in ihr Revier beim Jägerteich transportiert und dort in die Natur entlassen. Danach wurde das Versorgungsfahrzeug gereinigt und die Einsatzbereitschaft um 8:25 wiederhergestellt.

Freiw. Feuerwehr Waidhofen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.