Nö: Arbeitsreiches Wochenende für die Feuerwehr Brunn am Gebirge mit 21 Hilfeleistungen

BRUNN AM GEBIRGE (NÖ): n den Morgenstunden des Samstage, 17. Juli 2021, wurde die Feuerwehr Brunn am Gebirge zu einer Autobahnbergung auf die A21 alarmiert. Hier ist aus unbekannter Ursache ein Anhänger auf den Pkw aufgelaufen. Das Auto konnte selbstständig weiterfahren und der Anhänger wurde von der Feuerwehr Brunn am Gebirge zur nächstgelegenen Abstellmöglichkeit verbracht.

In den Abendstunden wurden wir, wie so viele andere Feuerwehren zu Auspumparbeiten alarmiert. Im Minutentakt kamen weitere Einsatzstellen hinzu. Um den Brunnerinnen und Brunnern schnellstmöglich zu helfen, wurde die Mannschaft in mehrere Trupps eingeteilt, um an unterschiedlichen Orten gleichzeitig zu unterstützen. Bei den meisten Einsatzstellen galt es eingedrungenes Wasser aus Kellern und Tiefgaragen zu beseitigen.

Während dieser Arbeiten wurde die Feuerwehr Brunn am Gebirge noch zu einem TUS – Alarm und einem Trafobrand alarmiert. Hier mussten kurzzeitig kleine Auspumparbeiten unterbrochen werden.

Da die Gewitterzelle den Schwerpunkt über Perchtoldsdorf und Vösendorf hatte, wurden die Feuerwehr Brunn am Gebirge um Unterstützung in Perchtoldsdorf gebeten. Dies war für die Feuerwehr Brunn am Gebirge das das einsatzreichste Wochenende mit 21 Einstätzen im Jahr 2021.

Freiw. Feuerwehr Brunn am Gebirge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.