Schweiz: Autobrand in Poschiavo (Mann erleidet Verbrennungen) und Motorradbrand in Grüsch

GRÜSCH | POSCHIAVO (SCHWEIZ): In Grüsch und Poschiavo ist es am Sonntagnachmittag, 18. Juli 2021, jeweils zu einem Fahrzeugbrand gekommen. Beim Brand in Poschiavo zog sich eine Person Verletzungen zu.

Ein 19-jähriger Motorradlenker fuhr am Sonntag um 14.40 Uhr auf der Prättigauerstrasse N28 von Schiers kommend in Richtung Landquart. Vor dem Anschluss Grüsch Ost reagierte sein Motorrad nicht mehr auf das Gas und der Motor schaltete ab. Es begann zu rauchen und vom Motor her stiegen Flammen auf. Der Lenker stellte das Motorrad an der Leitplanke ab, wobei es kurz darauf in Vollbrand geriet. Die Feuerwehr Landquart löschte dieses. Auf der Prättigauerstrasse kam es zu Verkehrsbehinderungen.

In Waldnähe Feuer gefangen (Beitragsfoto)

Ein 60-Jähriger fuhr am Sonntag um 15 Uhr in Begleitung seiner Ehefrau von Poschiavo auf einer Verbindungsstraße bergwärts in Richtung Cavaglia. Als die Motorkontrolllampe des Autos rot leuchtete, stellte der Mann das Auto auf einer Ausweichstelle ab. Er öffnete die Motorhaube und versuchte, das Feuer mittels Feuerlöscher zu löschen.

Dabei begann das Fahrzeug am Unterboden zu brennen. Im Auto befand sich eine Gasflasche. Um die davon ausgehende Gefahr zu bannen, begab sich der Mann nach hinten und nahm sie aus dem Fahrzeug. Dabei erlitt er Verbrennungen an seinen Händen. Durch Drittpersonen wurde der Verletzte ins Spital nach Poschiavo transportiert. Die Feuerwehr Poschiavo löschte das brennende Fahrzeug und verhinderte eine Brandausweitung auf den Wald.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.