Oö: Starkregen-Einsätze am 17. / 18. Juli 2021 → Bezirk Steyr-Land fasst zusammen

BEZIRK STEYR-LAND (OÖ): In Garsten, Rohr und Wolfern sorgten am 17. und 18. Juli 2021 überflutete Keller und Straßen für Einsätze. In Großraming mussten zwei ältere Personen aus einem Haus evakuiert werden, da hinter dem Gebäude Verklausungen im Bach aufgetreten sind. Da zwei Häuser in der Nähe von Renz in Kleinreifling bedroht waren, mussten Bagger auch hier Verklausungen aus einem Bach entfernen. In Neuzeug musste eine Ölspur gebunden werden. Ein Blitzschlag setzte in Aschach/Steyr einen Baum in Brand. Vielerorts mussten von den Feuerwehren Pumparbeiten durchgeführt und Straßen gereinigt sowie freigemacht werden.

Hier ein Auszug der verschiedenen Einsätze der Feuerwehren.

FF Kleinraming

Die anhaltenden Regenfälle von Sonntag, 18. Juli machten auch vor dem Bezirk Steyr-Land nicht halt. Eine Reihe von Einsätzen mussten bereits zu den Mittagstunden von Maria Neustift ausgehend entlang des Ramingbach bis ins Ramingtal von den Feuerwehren absolviert werden. Ausgehend von einer Straßensperre bei der Stelzermühle nach Sulzbach Richtung Steyr mussten die Feuerwehren zu zahlreichen Überflutungen ausrücken.

Die Feierwehr Kleinraming erreichten zahlreiche Anrufer von Bewohnern mit der Bitte um Unterstützung mit Sandsäcken, um damit vor einer noch größeren Flut gerüstet zu sein.

Das kleine Rinnsal entwickelte sich binnen weniger Stunden von einem 30cm führenden Bächlein aufgrund der anhaltenden Trockenheit, zu einem 2, 5 Meter angewachsenen reißenden Bach. Die Raminger Florianis waren heute 3 Stunden lang mit drei Fahrzeugen und 27 Mann im Einsatz, für die Abendstunden ist ein Abklingen der Regenfälle in Sicht, die Vorbereitungen für weitere Einsätze sind aber fertiggestellt worden.

FF Sand

Auch die Feuerwehr Sand wurde am Sonntagnachmittag von den Regenmassen gefordert. Verteilt in ganz Dambach wurden wir zu mehreren Überflutungen und Verklausungen alarmiert. Wir waren mit 3 Fahrzeugen und 22 Mann für ca. 3 Stunden im Einsatz.

FF Aschach

Am 18.07.2021 wurden die Feuerwehr Aschach/Steyr nachmittags zu einer Überflutung zum Sonnenhang alarmiert.  Über einen Sickerschacht im Heizraum eines Einfamilienhauses sickerte Wasser ein. Mit Hilfe einer Tauchpumpe wurde das Wasser aus dem Keller gepumpt und die Überreste mit dem Nasssauger aufgesaugt.Parallel dazu wurden beim Kindergarten die Abflüsse ausgeputzt, da das Wasser nicht ablaufen konnte und ein Eindringen in den Kindergarten drohte. Die Feuerwehr Aschach war mit 26 Mann, dem RLF, dem KDO und dem LF am Einsatzort. Im Feuerwehrhaus waren acht Mann in Reserve.

FF Dietach

Samstag, 17. Juli 2021: Nach heftigen Regenfällen mit bis zu 40 mm Niederschlag innerhalb von 30 Minuten wurde die Feuerwehr Dietach am 17. Juli 2021 zu mehreren Einsätzen im Gemeindegebiet alarmiert. Es waren einige Keller und eine Tiefgarage überflutet und mussten daher mit Tauchpumpen ausgepumpt werden. Von einigen Straßen mussten umgestürzte Bäume entfernt werden. In einem Mehrparteienhaus wurde der Lift überflutet. Zum Glück waren keine Menschen eingeschlossen. Da weitere Niederschläge angekündigt waren, wurden an mehreren Stellen vorsorglich Sandsäcke gelegt, um weitere Schäden zu verhindern.

Sonntag: Die Feuerwehr Dietach wurde am 18. Juli 2021 um 14.36 Uhr neuerlich zu einem Hocheassereinsatz alarmiert. Bei einem Wohnhaus in der Niedergleinkerstraße war in Folge der starken Niederschläge Wasser in den Keller eingedrungen. Mit dem Nasssauger wurde der Schaden behoben.

FF Waldneukirchen

Am Samstag, den 17. Juli 2021, wurden wir gegen 19 Uhr zum Einsatz gerufen – kurz nachdem eine Starkregen-Front über Waldneukirchen gezogen war. Der erste Einsatz war in der Steinersdorf-Straße – hier standen die Kellerräume eines Wohnhauses unter Wasser.  Die Besatzung unseres KLF-L – ausgerüstet mit dem „Hochwasser-Containerwagen” – rückte zu diesem Einsatz aus. Vor Ort wurde der Keller mittels Nasssauger und Wasserschieber wieder trockengelegt. In der Zwischenzeit rückte unser RLF und KDOF zur Firma Kerschbaummayr aus – auch hier hatte Wasser den Weg ins Innere des Gebäudes gefunden. Abermals wurde die Wasserflut sehr rasch mit unserem kleinen Nasssauger, ein paar Besen und Wasserschiebern unter Kontrolle gebracht. Beide Einsätze waren um 21 Uhr beendet.

FF Wolfern

Am 17.07.2021 wurden wir erneut zu mehreren Überflutungen im Gemeindegebiet alarmiert. An mehreren Einsatzadressen wurde wieder unsere Hilfe benötigt. Unterstützt wurden wir dabei wieder vom Gemeindetraktor der Gemeinde Wolfern.

FF Neuzeug

Nach einer Ölspur am Samstagabend, wurde die FF Neuzeug-Sierninghofen am Sonntag zu Einsätzen aufgrund der starken Regenfälle alarmiert. Auch den Pegel des Steyr Flusses haben wir im Auge, dieser beträgt derzeit 247 cm (Stand Sonntag, 18. Juli 2021 17:30 Uhr)

FF Kleinreifling

Durch einen verstopften Durchlass trat der Frenzbach über das Ufer. Mithilfe von Sandsäcken und 2 Baggern konnte Schlimmeres verhindert werden und ein Weg für das Wasser geschaffen werden. Das Wohnhaus neben dem Bach blieb vom Wasser größtenteils verschont. Dauer: 1930 bis 0030 Mannschaft: 16 Mann mit 3 Fahrzeugen.

FF Ebersegg

Die Raminger Landesstraße zw. Mannlicher und Sägewerk Adelsberger teilweise überflutet. Unsere Aktivitäten beschränkten sich auf Besorgung Sandsäcke, Straßensperre und teilweisen Säuberungsarbeiten der Landesstraße.

FF Adlwang

Adlwang blieb von den schlimmsten Auswirkungen des regenreichen Wochenendes glücklicherweise verschont, allerdings standen wir unserer Nachbarfeuerwehr Pfarrkirchen zur Seite. Diese forderte am Sonntagnachmittag beim Abpumpen eines Teiches in Feyregg unsere Unterstützung an. Zusätzlich zur neuen Pumpe holten wir auch unsere alte aus dem Ruhestand, um den Wassermengen Herr zu werden.

Etwa zwei Stunden nach der Alarmierung konnten wir mit den Aufräumarbeiten beginnen. Eine Stunde später war die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt.

FF Pichlern

Sonntagnachmittag ab ca. 15:00 begann der arbeitsreiche Nachmittag für die Kameraden der Feuerwehr Pichlern. Die Einsätze waren zum Großteil Pumpearbeiten im Keller, Einfahrten und Parkplätze, zum Schluss mussten wir noch zu einem umgestürzten Baum ausrücken, der durch die Regenmassen den halt verlor und die Zufahrt einer Firma versperrte.

FF Garsten

IDie Feuerwehr Garsten wurde am Samstagabend zu mehreren Unwettereinsätzen, sowie zu Vorsorgemaßnahmen im Ortsgebiet gerufen. Diese konnten im Laufe des Abends abgewickelt werden.

FF Schiedlberg

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schiedlberg wurden zu einer Überflutung im Schiedlberger Ortsteil Droißendorf alarmiert. Mittels der Tragkraftspritze mussten die Wassermassen umgeleitet und damit die Gefahr im Verzug gebannt werden. Weitere Schutzmaßnahmen wurden gemeinsam mit den betroffenen Anwohnern durchgeführt. Die betroffene Fahrbahn befreite die Tankwagenbesatzung anschließend von der gröberen Verschmutzung. In weiterer Folge musste zu einer Überflutung nach Matzelsdorf im Gemeindegebiet von Schiedlberg ausgerückt werden. Dort galt es ebenfalls rasch den betroffenen Haushalten zu helfen. Bei der Volksschule Schiedlberg war auch unser Eingreifen erforderlich.

FF Pfarrkirchen

Das Unwetter über Pfarrkirchen führte zu unzähligen Einsätzen. Egal ob in Pfarrkirchen, Mühlgrub oder Feyregg, Heute wurde unsere Hilfe benötigt. Kanalverstopfung in der Pfarrkirchner und Mühlgruberstraße oder Feldüberlauf in der Gärtner- Feyregger oder Zeughausweg. Mit vier Fahrzeugen und allen Pumpen waren wir im Einsatz. Auch Kübelschlangen mussten gebildet werden, um das Wasser zu beseitigen.  Erste Alarmierung war in der Wilhelm-Fein-Straße, hier wurden Kanaldeckel aus der Verankerung gehoben.

Wenige Minuten darauf kam die nächste Alarmierung in der Pfarrkirchenrstraße, hier verstopfte ein Gully, wo somit der Erdgeschossbereich überflutet wurde. Als dieser Einsatz beendet wurde ging es zur Firma Lattner (alte Brauerei) wo über die Zehetnerstraße das Überwasser hereinkam. Ebenfalls bat uns ein Hausbesitzer um Mithilfe im Unterschützingerweg, da das Wasser kurz vorm Kellereintritt war um Hilfe. Mit Kübel starteten wir, bis wir mit zwei Pumpen die Sache ins Laufen brachten. Weiters kam es auch zur Überflutung in der Gärtnerstraße im Keller und zu Ausschwemmungen im Zeughausweg und Zehetnerstraße.

Sonntag: Wieder Starkregen über Pfarrkirchen Zum zweiten Mal in kurzer Zeit, kam es wieder zu Überflutungen. Nach dem gestrigen Tag begab sich bereits ein Fahrzeug mit der Bürgermeisterin, zur Schadensbegutachtung auf Erkundungsfahrt. Noch nicht mal alles abgearbeitet, heulte wieder die Sirene. In der Mühlgruberstraße ist ein Keller vollgelaufen. Wir beseitigten das Wasser mit zwei Tauchpumpen.

 FF Maria Neustift

Seit Sonntagmittag arbeiten Florianis zahlreiche Unwetter Einsätze ab

Das ist nur ein kleiner Auszug an Einsätzen, die von den Feuerwehren in Steyr Land am Wochenende abgearbeitet wurden.

Bezirks-Feuerwehrkommando Steyr-Land

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.