D: 250 kg Fliegerbombe in Bochum mit Feuerwehrkran geborgen

BOCHUM (DEUTSCHLAND): Am Freitag, dem 30. Juli 2021, wurde der Feuerwehr Bochum um 08:45 Uhr eine vermutliche Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg auf einer Baustelle an der Königsallee gemeldet. Die Polizei, Ordnungsamt und Feuerwehr sicherten das direkte Umfeld.

Der Kampfmittelräumdienst aus Arnsberg legte eine britische 250 kg Fliegerbombe frei und stellte fest, dass keine Zündvorrichtung mehr an dem Sprengkörper angebracht war. Weder Evakuierungsmaßnahmen noch eine Entschärfung waren erforderlich. Aufgrund der Lage der Bombe, hat die Feuerwehr mit dem Feuerwehreinsatzkran die Bombe aus dem Kabelgraben entfernt und dem Kampfmittelräumdienst übergeben.

Die Königsallee musste während des Kraneinsatzes gesperrt werden. Um 13:30 Uhr war der Feuerwehreinsatz beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.