Oö: Pkw-Kollision nach Schleudermanöver auf der Steyreggerbrücke

STEYREGG (OÖ): Am 2. August 2021 wurde die Feuerwehr Steyregg um 08.37 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die Steyreggerbrücke alarmiert. Bereits bei der Anfahrt war der Rückstau bemerkbar und die Feuerwehr musste sich mühsam ihren Weg durch die nicht-vorhandene “Rettungsgasse” bilden.

Direkt nach der Auffahrt auf die Steyreggerbrücke verlor ein 59-jähriger Mann aus unbekannter Ursache die Kontrolle über sein KFZ und geriet ins Schleudern. In weiterer Folge touchierte er die Leitplanken und schlitterte in das KFZ eines 28-jährigen Verkehrsteilnehmer welcher dem Unfall nicht mehr ausweichen konnte. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurden die Unfallbeteiligten Personen bereits von der Rettung betreut.

Seitens der Feuerwehr Steyregg wurde gemeinsam mit der Exekutive die Unfallstelle abgesichert und die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsmittel gereinigt. Des Weiteren wurde umgehend die Fahrzeugbatterien abgeklemmt sowie ein Brandschutz aufgebaut. In weiterer Folge wurde das Abschleppunternehmen Wagner beim Abtransport der Unfallwracks unterstützt.

Während dieser Tätigkeiten musste der Frühverkehr über die Steyreggerbrücke komplett gesperrt werden, was zu umfangreichen Staus im Morgenverkehr führte. Die Einsatzmannschaft der Feuerwehr Steyregg war schlussendlich um 09.45 Uhr wieder einsatzbereit.

Freiw. Feuerwehr Steyregg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.