Schweiz: Zwei Alpinisten am Täschhorn mehrere Hundert Meter in den Tod gestürzt

SAAS-FEE (SCHWEIZ): Einsatzkräfte fanden am 17. August 2021 (Dienstag), am Fuße des Täschhorns, zwei als vermisst gemeldete verunfallte Alpinisten tot auf.

Am Dienstag, 17. August 2021 ging bei der Kantonspolizei die Vermisstmeldung von zwei tschechischen Bergsteigern ein. Diese hatten sich letztmals am Freitag, 13. August 2021 aus dem Mischabeljoch-Biwak oberhalb von Saas-Fee gemeldet. Die Alpinisten beabsichtigten demnach, am Samstag das Täschhorn über den Mischabelgrat zu besteigen. Bei der eingeleiteten Suchaktion fanden die Einsatzkräfte am Dienstagnachmittag am Fuße des Täschhorns zwei tote Bergsteiger.

Die Bergung erfolgte in Zusammenarbeit mit der Air-Zermatt, der Rettungsstation Saas und der Kantonspolizei. Nach ersten Erkenntnissen sind die beiden Alpinisten am Mischabelgrat mehrere hundert Meter in die Tiefe gestürzt. Die formelle Identifikation der verunglückten Alpinisten wurde eingeleitet. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.