D: Fachwerkhaus in Rotenburg völlig niedergebrannt

ROTENBURG, WÜMME (DEUTSCHLAND): In der Nacht auf Dienstag, 12. Oktober 2021, kam es in Borchel zu einem Großbrand, bei dem ein Fachwerkhaus komplett zerstört wurde. Der Alarm ging um 00:48 Uhr bei den Feuerwehren Borchel, Rotenburg, Hetzwege und Bötersen ein. Daraufhin rückten zehn Fahrzeuge und ca. 70 Einsatzkräfte aus.

Als die ersten Fahrzeuge an der Einsatzstelle eintrafen, stand das leerstehende Haus bereits in Vollbrand und war teilweise eingestürzt. Auch hatte sich das Feuer schon auf angrenzende Bäume und Sträucher ausgebreitet. Aufgrund der Abgeschiedenheit des betroffenen Hauses, war die Zuwegung und die Förderung von Löschwasser schwierig. Dieses musste teilweise mit Tragkraftspritzen aus einem angrenzenden Bach gefördert werden.

Insgesamt waren zwei Trupps unter Atemschutz und ein Wasserwerfer von einem Löschfahrzeug im Einsatz, um das Feuer von außen zu bekämpfen. Das Feuer war nach gut einer Stunde gelöscht. Um die Nachlöscharbeiten durchzuführen, wurde ein Bagger angefordert, der die eingestürzten Teile des Hauses abtrug.

Gegen 04:30 Uhr verließen alle Feuerwehren die Einsatzstelle. Die Feuerwehr Borchel blieb für eine Brandwache vor Ort. Angaben zur Ursache und Schadenhöhe werden von Seiten der Feuerwehr nicht gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.