D: Sechs Verletzte – darunter eine 109-Jährige – bei Zimmerbrand in Seniorenheim in Griesheim

GRIESHEIM (DEUTSCHLAND): Am Samstagmorgen, dem 16. Oktober 2021, kam es um kurz nach 07:00 Uhr in einem Seniorenheim in der Griesheimer Schönweibergasse zu einem Zimmerbrand. Dabei zog sich der 65-jährige Bewohner des betroffenen Raumes Brandverletzungen am Arm und eine schwere Rauchgasvergiftung zu.

Eine 109-jährige Bewohnerin stürzte beim Verlassen des Hauses und zog sich eine Kopfplatzwunde zu. Beide mussten, wie auch zwei 86- und 89-jährige Bewohner, die durch das Einatmen von Rauchgasen ebenfalls schwer verletzt wurden, zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser transportiert werden. Zwei weitere Bewohner wurden durch das Einatmen von Rauchgasen leicht verletzt.

Die übrigen Bewohner des Altenwohnheimes konnten selbstständig das Gebäude verlassen bzw. wurden durch Pflege-/Rettungskräfte unverletzt aus dem Gebäude gebracht oder in anderen, nicht betroffenen Gebäudeteilen untergebracht. Die eingesetzten Feuerwehren aus Griesheim und Weiterstadt konnten das Feuer zügig unter Kontrolle bringen und löschen.

Das Zimmer des 65-Jährigen ist derzeit nicht mehr bewohnbar. Auch Teile des Flurs wurden durch den Brand beschädigt. Zur Brandursache und Schadenshöhe können derzeit keine Aussagen getroffen werden. Die Polizei in Darmstadt hat die Ermittlungen zur Schadenshöhe und Brandursache aufgenommen. Mit ersten Ergebnissen ist im Laufe der kommenden Woche zu rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.