D: Küchenbrand in Frankfurt breitet sich auf Wohnung → Fw-Mann unterstützt Evakuierung

FRANKFURT AM MAIN (DEUTSCHLAND): Ein aus unbekannter Ursache entstandener Küchenbrand im 1.OG eines Einfamilienhauses in Schwanheim war Auslöser für die Alarmierung der Feuerwehr und Rettungsdienstkräfte am frühen Sonntagmorgen, 16. Oktober 2021, um 07:36.

Ein Feuerwehrmann der FF Schwanheim, der in der Nachbarschaft wohnt und aufgrund der Alarmierung auf dem Weg zur FF-Wache war, unterstützte vor Eintreffen der ersten regulären Kräfte die Bewohner beim Verlassen des Hauses. Die eingetroffenen Kräfte begannen sofort mit den Löscharbeiten von außen über die Drehleiter, im Speziellen, um ein Übergreifen der aus den Fenstern schlagenden Flammen auf das Dach zu unterbinden.

Das gelang auch zeitnah, da gleichzeitig der Brand in der Wohnung im sog. Innenangriff durch schnellen Löscherfolg erheblich reduziert werden konnte. Das Feuer war nach etwa 30 Minuten unter Kontrolle, Nachlöscharbeiten und Entrauchung dauerten jedoch noch einige Zeit an. Zum Abschluss des Einsatzes konnten die vorübergehend evakuierten Bewohner der Nachbarhäuser zurück in ihre Wohnungen.

50 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Schwanheim, der Berufsfeuerwehr und des Rettungsdienstes waren mit Ihren Fahrzeugen vor Ort, der Freiwillige Feuerwehrmann aus der Nachbarschaft wurde durch den eingeatmeten Brandrauch während der Erstmaßnahmen leicht verletzt und vom Rettungsdienst betreut. Schadenhöhe und Brandursache werden von der Polizei ermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.