Tirol: Streifkollision zwischen Zug und zurückschiebenden Lkw-Zug in Kitzbühel

KITZBÜHEL (TIROL): Am Mittwoch, dem 10. November 2021, kam es am Bahnübergang beim Hornweg in Kitzbühel gegen 13: 00 Uhr zu einem Verkehrsunfall.

Ein Lkw–Zug konnte verkehrsbedingt den Bahnübergang nicht mehr zur Gänze überqueren, worauf der Fahrer wieder rückwärts versuchte, den Gefahrenbereich zu verlassen. Nachdem ein kleiner Teil der Fahrerkabine noch im Gleisbereich war, verließ der Fahrer seinen Lkw.

Der kurz danach einfahrende Zug schob den Lkw zur Seite und blieb sofort stehen. Glücklicherweise wurden keine Personen bei diesem Unfall eingeklemmt oder verletzt. Der Sachschaden dürfte allerdings groß sein. Während der Bergungs- und Aufräumarbeiten war die gesamte Bahnstrecke ca. 2 Stunden lang komplett gesperrt.

Im Einsatz standen die FF Kitzbühel mit 30 Mann und 4 Fahrzeugen unter der Leitung von KDT Alois Schmidinger, das Rote Kreuz mit einer Notärztin sowie die Polizei Kitzbühel.

Freiw. Feuerwehr der Stadt Kitzbühel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.