Videostatement Oö. Landes-Feuerwehrkommandant Robert Mayer zum 4. Corona-Lockdown

OBERÖSTERREICH: Der Landes-Feuerwehrkommandant von Oberösterreich, Landesbranddirektor Robert Mayer, nimmt per 24. November 2021 zur aktuellen Situation rund um Corona, den 4. Lockdown und den damit verbundenen Einschränkungen im Feuerwehrdienst Stellung.

Mit einem Dank an die Disziplin aller Feuerwehren und mit der ausdrücklichen Bitte, den Zusammenhalt und die Solidarität in der Gesellschaft nicht zu verlieren!

Dem Landes-Feuerwehrkommandanten ist es ein besonderes Anliegen, auch innerhalb der Feuerwehr darauf hinzuweisen, wie wichtig die Covid-Schutzimpfung ist und wie sehr die Kameradinnen und Kameraden im Einsatzfall auch darauf angewiesen sind. Wir sind mittlerweile mitten in der 4. Welle, und es trifft uns als Gesellschaft gerade härter denn je: ausgelastete Krankenhäuser, die Ankündigung von möglichen Triagen, verschobenen Operationen und eine erhebliche Steigerung in den täglichen Neuinfektionen.

Aber wir alle können Teil der Lösung sein: Die Feuerwehren haben über die letzten Tage, Wochen und Monate immer wieder Arbeiten geleistet, die zwar nicht zu ihren Kernaufgaben gehören, zur Pandemiebekämpfung jedoch einen wichtigen Beitrag leisten. LBD Robert Mayer bedankt sich an dieser Stelle bei all jenen, die sich dafür bereit erklärt haben mitzuhelfen. „Wir müssen tun, was die Feuerwehren so gut können, nämlich gemeinsam und miteinander arbeiten und sich nicht im Gegeneinander verlieren!“.

Wie auch schon Landes-Feuerwehrarzt Dr. Clemens Novak mehrmals betont hat, ist für den Einsatz die bestmögliche persönliche Schutzausrüstung von immenser Wichtigkeit: Dazu zählt nun auch die Covid-Schutzimpfung, sie ist nun Teil der Schutzausrüstung!

Oberste Prämisse im Einsatz ist: Menschenleben retten! Das können wir abseits des Einsatzes auch mit der Impfung sicherstellen! Der Oö. Landes-Feuerwehrverband unterstützt die Impfung kompromisslos mit der Kampagne Impfen hilft – uns allen!

Wir appellieren an all jene, die sich noch unsicher sind: Überdenkt eure Zweifel und sprecht mit eurem Hausarzt oder mit dem Fachpersonal in einer der vielen Impfstraßen!

Oö. Landes-Feuerwehrverband

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.