Oö: Auto bei Kreuzungskollision in Sattledt in Graben geworfen

SATTLEDT (OÖ): Ein Autolenker wurde Samstagvormittag, 4. Dezember 2021, bei einem Kreuzungscrash zwischen zwei Pkw in Sattledt (Bezirk Wels-Land) leicht verletzt.

Der Unfall ereignete sich im Kreuzungsbereich der Sattledter Straße mit Oberautal im Gemeindegebiet von Sattledt. “Ein 64-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land lenkte am 4. Dezember 2021 gegen 10:40 Uhr seinen Pkw auf der Sattledter Straße von Sattledt kommend Richtung Steinerkirchen an der Traun. In der Ortschaft Sattledt übersah er laut eigenen Angaben den auf der Sattledter Straße nach links abbiegenden Pkw , gelenkt von einem 46-Jährigen aus dem Bezirk Wels-Land.

Dieser wartete aufgrund eines Gegenverkehrs auf den Abbiegevorgang. Der 64-Jährige versuchte noch durch eine Vollbremsung eine Kollision zu verhindern. Durch die Wucht des Anpralles wurde der Pkw des 46-Jährigen in den Straßengraben geschleudert”, berichtet die Polizei.

Der PKW kam dort in schräger Seitenlage zum Stillstand, der Lenker konnte sich selbst aus dem Auto befreien und wurde anschließend vermutlich mit leichten Verletzungen ins Klinikum Wels eingeliefert. Die Feuerwehr führte die Aufräumarbeiten am Unfallort sowie die Bergung der Unfallfahrzeuge durch. Drei Feuerwehren, Rettungsdienst, Polizei sowie ein Abschleppfahrzeug standen im Einsatz.

Die Unfallstelle war rund eine Stunde erschwert passierbar. Der Verkehr wurde wechselweise an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Pressefotos Laumat.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.