Oö: Holzkiste brannte in Heizraum in St. Wolfgang

SANKT WOLFGANG (OÖ): “Vermutlich Kellerbrand, Ortschaft Radau” – mit dieser Alarmierungsnachricht wurden die Feuerwehren des gesamten Pflichtbereiches St. Wolfgang um 13.57 Uhr des 22. Jänner 2015 zum Einsatz gerufen.

Die Mannschaft der FF Rußbach traf mit Kdt. Stv. Josef Sams beim Brandobjekt ein und errichtete umgehend die Einsatzleitung. Die FF Wirling mit Kdt. Andreas Limbacher und die FF St. Wolfgang mit Pflichtbereichskommandant Ernst Windhager folgten unmittelbar. Als Einsatzziel galt es, im Keller mittels schwerem Atemschutz das ausgebrochene Feuer unter Kontrolle zu bringen.

"Das im Heizraum in einer Kiste gelagerte Holz hatte Feuer gefangen hat", so Einsatzleiter Josef Sams. Die Atemschutzträger transportierten die brennende Holzkiste ins Freie. Nach dem Löschen weiterer Brandherde wurde mit Hochleistungsventilatoren der entwickelte Rauch aus dem Haus verdrängt. Mit einer Wärmebildkamera galt es abschließend den gesamten Keller des Wohngebäudes auf weitere Glutnester zu untersuchen.

Nach vorherigem vergeblichen Löschversuch der Hausbesitzer wurde der Notruf 122 gewählt. Durch das rasche Vorgehen der Feuerwehren konnte eine Ausbreitung des Brandes verhindert werden.
Im Einsatz standen:
FF Rußbach, FF Wirling, FF St. Wolfgang, Polizei

Bezirks-Feuerwehrkommando Gmunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.