Herzlich Willkommen beim Komplett-Relaunch von Fireworld.at

13. Jänner 2015 – Neustart mit neuem Server

Herzlich Willkommen beim lange überfälligen Relaunch unseres seit 31. März 2000 bestehenden Feuerwehr-Portals, der am Abend des 11. Jänner 2015 vom Stapel gelaufen ist.
Im 15. Bestandsjahr dürfen wir endlich den komplett neu gestalteten und technisch aufgepimpten Auftritt des ersten österreichischen Online-Feuerwehrmagazins präsentieren.

Neuer Server wurde notwendig
Mit dem Neustart ging unser Server am 12. Jänner 2015 leider komplett in die Knie. Es wurde notwendig, einen Neuen aufzusetzen. An dieser Stelle ergeht an World4you ein herzlicher Dank für die unermüdliche Hilfe und die Blitzaktion zum Einrichten eines neuen Quadcore-Servers mit ordentlich RAM. Somit startet Fireworld.at-NEU per später Nachmittag des 13. Jänner 2015 endgültig durch.

Erste Ausbaustufe

Vorweg dürfen wir darauf hinweisen, dass Sie nun mit Mitte Jänner 2015 die erste Ausbaustufe vorfinden. Aus Kostengründen sowie aus zeitlichen Gründen haben wir uns entschieden, weitere Ausbaustufen nach und nach vorzunehmen. Kleinere Änderungen (z.B. die Videos unten) und Upgrades werden Sie daher immer wieder vorfinden. Ebenso werden die Kommentare später wieder folgen. Dahingehend verweisen wir bis auf Weiteres auf unser Diskussionsforum. Weitere Vorhaben werden dann in den nächsten Ausbaustufen umgesetzt.

Nachrichten und mittige Infokästen
Eine kleine Erklärung zu den auf der Startseite einsehbaren, in der Mitte befindlichen Infokästen: Diese enthalten Nachrichten, die im laufenden Newsblock eingebaut werden, jedoch aufgrund des Ereignisses, der Bedeutung etc. länger im Sichtfeld bleiben. Die Anzahl an Nachrichten im linken Feld haben wir – um auf die Maus nicht zu viele Scroll-Kilometer zu kurbeln – auf 10 beschränkt. Weiterblättern können Sie dann per Klick auf die Nachrichtenblocklinkzeile unterhalb des letzten Artikels der jeweiligen Seite.

Knapp 55.000 alte Artikel bleiben verfügbar

Bewusst haben wir darauf verzichtet, die knapp 55.000 Artikel des alten Systems nicht in den neuen Auftritt zu importieren. Die Beiträge bleiben im alten Redaktionssystem jedoch zum Nachlesen für Sie erhalten. Das alte System erreichen Sie weiterhin über http://www.fireworld.at/cms

Alte Newsticker funktionieren weiterhin!
Für all jene, die unseren auf Ihrer Webseite verwenden: Dieser wird weiterhin funktionieren, ohne dass Sie etwas ändern müssen! Ggf. wird es noch ein, zwei Tage dauern, bis diese soweit sind.

Danke schön und Abschlussinfo

Ein herzlicher Dank gilt allen Mitgliedern des Fireworld.at-Teams, dem externen Programmierer-Team und auch dem Provider. Alle waren auch am Sonntagabend, Montag und Dienstag noch aktiv, um die Umstellung über die Bühne gehen zu lassen.
Haben Sie noch etwas Geduld, wenn vielleicht das eine oder andere noch nicht ganz so läuft. Aber wir wollten nicht noch mehr Zeit vergehen lassen, das vor allem in den letzten Tagen vielfach doppelt gefütterte System zu aktivieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.