Nö: Unfall mit Zug und Pkw in Bruck/Leitha: Mann schwer verletzt und eingeklemmt

BRUCK AN DER LEITHA (NÖ): Am 27. Februar 2015 kam es gegen 06:15 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall in der Brucker Innenstadt, bei dem die Hilfeleistung der Freiwilligen Feuerwehr Bruck an der Leitha gefordert war. An der Kreuzung Feldgasse–Arbeitergasse kollidierte auf dem unbeschrankten Bahnübergang ein Pkw mit einem Verschubarbeiten durchführenden Güterzug.

Der Wagen wurde durch den Zusammenstoß rund 50 Meter Richtung Norden verschoben und stark beschädigt, der Fahrer dabei eingeklemmt und schwer verletzt.

Seitentor für Menschenrettung aufgetrennt
Bei Eintreffen der Feuerwehr Bruck an der Leitha wurde von Einsatzleiter ABI Claus Wimmer rasch festgestellt, dass von der Straßenseite aus kein unmittelbarer Zugang zu dem Unfallfahrzeug möglich war. Über das Gelände des Lagerhauses wurde somit durch Auftrennen eines Seitentors und eines Maschendrahtzauns der nötige Platz geschaffen, um die hydraulischen Rettungsgeräte zubringen zu können. Mittels Schere und Spreizer wurde zuerst die rechte Seitenwand des Fahrzeugs entfernt, um die medizinische Erstversorgung des Verunglückten noch während der Rettung zu ermöglichen. Während sich die beiden anwesenden Notärzte der Stabilisierung des Patienten annahmen, legten die Feuerwehrmitglieder auch die durch die Kollision stark deformierte Fahrerseite frei.

Lebensrettende Sofortmaßnahmen

Nach der Befreiung des Mannes aus dem Unfallwrack mussten zuerst lebensrettende Sofortmaßnahmen durchgeführt werden, bevor er mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 9 ins UKH Meidling transportiert werden konnte.  Im Einvernehmen mit dem Einsatzleiter der ÖBB konnte im Anschluss die Bergung des Pkw-Wracks mittels Seilwinde und Kran erfolgen.
 

Fakten

  • Einsatzleiter: ABI Claus Wimmer
    Eingesetzte Kräfte FF BL: 7 Mann, 1 Wechselladefahrzeug WLF-K mit Abschleppplateau ASP 1, 1 Rüstlöschfahrzeug RLF-A 2000, 1 Tanklöschfahrzeug TLF-A 4000/200
  • Eingesetzte Kräfte FF Wilfleinsdorf: 3 Mann, 1 Tanklöschfahrzeug TLF 3000
  • Notarztwagen, Notarzthubschrauber Christophorus 9, Exekutive

Freiw. Feuerwehr Bruck an der Leitha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.