Oö: Feuerwehr Thalheim im Jahr 2014: 202 Einsätze und wichtige Weichenstellungen

THALHEIM BEI WELS (OÖ): Zu 202 technische Hilfeleistungen und Brandeinsätzen sind die Männer und Frauen der Freiwilligen Feuerwehr Thalheim bei Wels im Jahr 2014 ausgerückt. Im 126. Bestandsjahr der Feuerwehr konnten dabei 13 Menschen und rund eine Viertelmillion Euro an Sachwerten gerettet werden.

Brandeinsätze: 41x
            Wohngebäude, öffentliche Gebäude: 18
            Industrie- / Gewerbebetriebe: 3
            Sonstige Brandobjekte: 5
            Brandmeldeanlagen: 15

techn. Hilfeleistungen: 161x

            Menschenrettung: 19
            Techn. Unterstützung von Bürgern und der Gemeindeverwaltung: 98
            Technische Hilfeleistungen im Straßenverkehr: 19
            Umwelteinsätze: 11
            sonstige Hilfeleistungen: 14

    Gesamteinsätze: 202x

Wichtige Weichenstellungen
2014 war aber für die Feuerwehr auch ein Jahr der wichtigen Weichenstellungen: Mit der Ausschreibung und dem Auswahlprozess für das in die Jahre gekommene Rüstlöschfahzeug konnte der Austauschprozess soweit vorbereitet werden, dass bei der Florianifeier am 3. Mai 2015 das neue Fahrzeug in Dienst gestellt werden kann. Das Rüstlöschfahrzeug der Feuerwehr Thalheim wird in vollem Umfang der Baurichtlinie entsprechen, allerdings um Ausrüstung ergänzt, die im Tunneleinsatz auf der Welser Westspange / Innkreisautobahn A8 benötigt wird.

Im März 2014 wurde das Feuerwehrkommando nach dem Ausscheiden des ersten Stellvertreters wieder komplettiert. Andreas Haidinger, bisher als Gruppenkommandant im Ausbildungsbereich tätig, wurde einstimmig gewählt. Somit ist das Führungstrio der Feuerwehr mit Ing. Josef Feichtinger, Andreas Haidinger und Wolfgang Denk wieder komplett.

Weiterentwicklung der Feuerwehr von innen heraus
Für Aus- und Weiterbildung, Einsatz- und Übungsvorbereitung, die Wartung der Geräte und Fahrzeuge, aber auch für die notwendigen administrativen Tätigkeiten wurden in Summe wieder mehr als 20.000 Stunden aufgewendet. Um diese Leistungen auch in Hinkunft erbringen zu können, muss auch das Innenleben der Feuerwehr fit für die Zukunft gemacht und die Motivation hochgehalten werden. Zwei Schritte hat die Feuerwehr aus eigener Kraft und ohne Hilfe von Beratern oder Trainern im abgelaufenen Jahr auf Schiene gebracht: Im Rahmen einer, auf Teamgesprächen basierenden Zukunftswerkstatt wurde die eigene Organisation weiterentwickelt und neue Rahmenbedingungen geschaffen.

In einem weiteren Schritt wurde damit begonnen, das seit zwei Jahrzehnten bestehende Ausbildungssystem zu überarbeiten und basierend auf den Anforderungen der Thalheimer Feuerwehr weiterzuentwickeln. Ziel ist es, den Ausbildungsgrad eines jeden Feuerwehrmannes weiter zu heben, um so noch besser und effizienter helfen zu können. Kernpunkt des Systems ist, allen Mitgliedern die Basiskenntnisse für den erfolgreichen Einsatz in den Kernaufgaben der Feuerwehr zu vermitteln und darüber hinaus Sonderaufgaben an Spezialisten zu übertragen und diese entsprechend zu schulen. Das neue System wird im 2. Quartal 2015 einer Realprobe unterzogen und evaluiert. Sollten Anpassungen notwendig sein, werden diese vom Beginn des Regulärbetriebes im zweiten Halbjahr 2015 eingearbeitet.

 
Auszeichnung für 60 Jahre Feuerwehrmitgliedschaft und „Florian"-Preis an Heinz Angerlehner
Die Vollversammlung der Feuerwehr war auch würdiger Rahmen für eine besonders seltene Ehrung: Johann Rathberger (80) wurde von Feuerwehrkommandant Josef Feichtinger, Bürgermeister Andreas Stockinger und Bezirksfeuerwehrkommandant Johann Gasperlmayr mit der Dienstmedaille für 60 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Rathberger, der „Feuerwehr-Papa" von gefühlt mehr als der halben Aktivmannschaft der Thalheimer Feuerwehr, hat wesentlichen Anteil daran, dass die Atemschutzausbildung seit jeher einen besonderen Stellenwert einnimmt. Er ist eines der Urgesteine der  Feuerwehr und hat über Jahrzehnte wesentlich zur positiven Entwicklung der Feuerwehr beigetragen.

Die Vollversammlung war auch der würdige Rahmen, verdiente Personen auch von außerhalb der Feuerwehr auszuzeichnen und zu ehren: Für die langjährige Partnerschaft und vorbildliche Unterstützung der Feuerwehr wurde KR Heinz Angerlehner, Gründer der FMT-Gruppe und des Museum Angerlehner, mit dem „Florian 2015" ausgezeichnet. Diese Auszeichnung wird seit dem Jahr 1999 von der Feuerwehr der Marktgemeinde in unregelmäßigen Abständen immer wieder Personen und Unternehmen, denen das Feuerwehrwesen ein besonderes Anliegen ist, verliehen.

Freiw. Feuerwehr Thalheim bei Wels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.