Oö: Das Jahr 2014 im Rückspiegel des BFKDO Grieskirchen

GRIESKIRCHEN (OÖ): Das Jahr 2014 im Rückspiegel, so der Schwerpunkttitel der Bezirkstagung 2015. 385 Feuerwehrfrauen und -männer aus dem gesamten Bezirk, 20 BürgermeisterInnen und eine große Abordnung Ranghoher Ehrengäste waren am Mittwochabend, 18. März 2015 in die Manglburg Grieskirchen zur Bezirks-Feuerwehrtagung 2015 gekommen.

Viel Neues wurde bei der Tagung 2015 präsentiert. So war es nicht nur für den neuen Bezirks-Feuerwehrkommandanten Josef Murauer eine Premiere, auch der Landeshauptmann von Oberösterreich, Josef Pühringer wohnte der gesamten Bezirkstagung bei. Durch den Wegfall der drei Abschnittstagungen (die immer im Jänner stattfanden), berichteten heuer erstmals die Abschnitts-Feuerwehrkommandanten Johann Kronsteiner (Grieskirchen), Franz Oberndorfer (Haag/H.) und Helmut Neuweg (Peuerbach) über die Einsätze und Gerätebeschaffungen aus ihren Abschnitten.

Bezirkskommandant Murauer berichtete in seinem Beitrag über die hohe finanzielle Aufwendung, die die Feuerwehren 2014 zum Beitrag der öffentlichen Sicherheit geleistet hatten. So wurden alleine von den 69 Feuerwehren 835.737,- Euro und von allen Gemeinden 766.218,– Euro für das Feuerwehrwesen ausgegeben. Weiters ging er auf die Ausbildungs- und Bewerbstätigkeit im letzten Jahr ein. 2014 wurden bei Bezirks-Lehrgängen 385 Teilnehmer mit positivem Abschluss ausgebildet. Und 1033 Leistungsabzeichen wurden bei sieben unterschiedlichen Leistungsbewerben erzielt.

Auch die Mitgliederentwicklung war 2014 positiv: in Summe gab es ein Plus von sechs Jungfeuerwehrmitgliedern und +28 bei der Aktiven Mannschaft. 5.737 Mitglieder zählen die Feuerwehren per 31.12.2014 im Bezirk. Nach dem Referat vom Landes-Feuerwehrkommandanten Wolfgang Kronsteiner, über das neue Oö. Feuerwehrgesetz, gab es für den amtierenden Bezirks-Feuerwehrkommandanten Josef Murauer eine Überraschung: Murauer erhielt für seine bisherige Tätigkeit das Bundes-Verdienstabzeichen 2. Stufe verliehen.

BFKDO Grieskirchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.