Schweiz: 30 Personen wegen Imbissstand-Brand aus Gebäude evakuiert

ZÜRICH (SCHWEIZ): In einem Imbiss-Ladenlokal an der Überlandstrasse in Zürich-Schwamendingen ist am Nachmittag des 30. März 2015 ein Feuer ausgebrochen. Eine Person hat sich dabei leicht verletzt.

Ein Passant hatte kurz nach 16.30 Uhr Rauch in einem Gastronomiebetrieb an der Überlandstraße (Ecke Neue Winterthurerstrasse) festgestellt und über den Feuerwehrnotruf 118 die Einsatzleitzentrale von Schutz & Rettung informiert. Im betroffenen Lokal hat sich durch den Brand viel Rauch entwickelt.
Die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Stadtpolizei haben deshalb rund 30 Personen aus dem Gebäude evakuiert. Ein Mann habe sich leichte Verbrennungen zugezogen, er konnte durch den Rettungsdienst vor Ort medizinisch betreut werden.

Der Brand wurde durch die ausgerückten Berufs- und Milizfeuerwehrleute rasch gelöscht und eine Ausbreitung von Rauch im Gebäude konnte verhindert werden. Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere zehntausend Franken belaufen. Die Brandursache sei noch unklar und werde durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich sowie durch Detektive der Stadtpolizei Zürich abgeklärt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.