D: Zusammenstoß mit einem Bus fordert vier Verletzte

MÜNCHEN (D): Am Nachmittag des 19. April sind bei einem Verkehrsunfall vier Personen verletzt worden. Sie wurden von der Berufsfeuerwehr München gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit.

Gegen 16.35 Uhr kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Mercedes und einem Bus der Lufthansa. Dabei prallte der Bus in die Beifahrerseite des Mercedes. Die 86-jährige Beifahrerin sowie eine 75-jährige Frau auf der Rücksitzbank wurden bei dem Aufprall schwer verletzt. Die Insassin im Fond konnte das Fahrzeug nicht mehr selbständig verlassen. Der Fahrer des Fahrzeuges blieb bei dem Unfall unverletzt.

Ein weiterer Mitfahrer, ein 82-Jähriger, wurde leicht verletzt. Zur Rettung der eingeklemmten Frau aus dem Fahrzeug wurde mit dem hydraulischem Rettungssatz zuerst ein Zugang auf der Beifahrerseite geschaffen. Nach der Erstversorgung durch die Notarztbesatzung entfernten die Einsatzkräfte der Feuerwehr das Dach des Pkw. Mit einem Rettungsbrett wurde sie schonend aus dem verunfallten Wagen befreit.

Die beiden weiblichen Insassen wurden jeweils in einen Schockraum transportiert. Der Verletzte männliche Mitfahrer kam ebenfalls in eine Münchner Klinik. Der Fahrer des Mercedes konnte nach einer Erstuntersuchung an der Unfallstelle verbleiben. Für die Zeit der Rettung musste die Straße für den Verkehr gesperrt werden.

Die elf Insassen des Flughafenbusses konnten unverletzt das Fahrzeug verlassen und mit einem Ersatzbus die Fahrt zum Flughafen fortsetzen. Die Polizei ermittelt zur Klärung der Unfallursache. Der Sachschaden kann von der Feuerwehr nicht beziffert werden.

BF München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.