Nö: Feuerwehr Wiener Neustadt erweitert mit deutscher Unterstützung Taktik bei Hubrettungsgeräten

In zwei Gruppen wurden die Maschinisten der Feuerwehr Wiener Neustadt in deren Freizeit jeweils einen Tag lang geschult. Am Wochende des 26. und 27. September 2015 wurden die insgesamt 18 Einsatzfahrer für Drehleiter und Teleskopmastbühne von den Spezialisten von drehleiterausbildung.de in der unterschiedlichen Taktik bei Einsätzen mit den beiden Typen von Hubrettungsgeräten geschult.

Der Block beinhaltete einen halben Tag Theorie und einen halben Tag Praxis. Da die Wiener Neustädter Maschinisten keine "Frischlinge" sind, konnte man sich auf "erweiterte Taktik" und Auffrischung bei den Grundlagen konzentrieren.

Die beiden deutschen Kollegen haben Ihren Job auf jeden Fall fachlich ausgezeichnet und mit einer Prise Humor bravourös gemeistert. "Uns ist es immer wichtig, Erkenntnisse anderer erfahrener Einsatzorganisationen aufzusaugen und mit unseren zu kombinieren. Hubrettungsgeräte sind Spezialgeräte, die eine besondere Umsicht im Einsatz verlangen. Deshalb ist es immens wichtig, dass unsere Maschinisten regelmäßig geschult werden", bestätigt Kommandant Josef Bugnar die Wichtigkeit einer solchen Weiterbildung.

Die Grenzen der Gerätschaften zu kennen, hilft im Einsatz rasch Menschenleben zu retten und das Gerät richtig und ohne Schaden zu verursachen einzusetzen. Solche Schulungen ersetzen nicht die Ausbildung in der Feuerwehrschule. Diese Ausbildungen sind aber wertvolle Ergänzungen zu den Grundlagenschulungen.

Freiw. Feuerwehr Wiener Neustadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.