Wien: Fünf Tote bei Brand in leerstehendem Lokal entdeckt

WIEN, FAVORITEN: Bei einem Brand in einem leerstehenden Lokal in der Filmteichstraße in der Nacht auf den 2. Oktober 2015, hat die Feuerwehr fünf Leichen entdeckt.

Nach einem Brand in einem leerstehenden Lokal in Favoriten hat die Feuerwehr in der Nacht auf Freitag fünf verkohlte Leichen gefunden. Die Identität der Toten ist noch unbekannt.

Die Wiener Berufsfeuerwehr war gegen 21.45 Uhr alarmiert worden, sagte deren Sprecher Gerald Schimpf. Zunächst hieß es, der Einsatz hätte erst nach Mitternacht begonnen. Im Zuge der Löscharbeiten wurden fünf bis zur Unkenntlichkeit verkohlte Leichen in der ehemaligen Mostschenke in der Filmteichstraße entdeckt.

Der Brand in dem im Besitz des Wiener Stadtgartenamts (MA 42) befindlichen Gebäude wurde mittlerweile gelöscht. Die Brandursache und die Identität der Opfer sind noch unbekannt. Die Spurensicherung und Brandermittler nahmen laut Eidenberger in den Morgenstunden die Arbeit am Brandort auf. „Die Ruinen müssen jetzt auskühlen, erst dann kann die Tatortarbeit beginnen.“ Das Haus brannte laut Feuerwehr vollständig nieder. Das Lokal hatte vor einem Jahr zugesperrt, das Haus stand den bisherigen Ermittlungen zufolge seit damals offenbar leer.

Update

Ein Passant habe am Donnerstagabend den Notruf gewählt, berichtete Gerald Schimpf, Sprecher der Wiener Berufsfeuerwehr. Bei der Anfahrt sahen die Einsatzkräfte bereits von Weitem das Feuer. Als die Einsatzkräfte gegen 21.45 Uhr in der Filmteichstraße eintrafen, stand die ehemalige Mostschenke am Rande des 650.000 Quadratmeter großen Kurparks Oberlaa in „offenem Vollbrand“.
Es wurden sieben Löschleitungen gelegt, auch ein Großtankfahrzeug rückte an. 60 Mann bekämpften die Flammen und verhinderten ein Übergreifen – „eine große Herausforderung“, wie Schimpf sagte. Denn angrenzende Bäume brannten auch schon. Schwierig gestaltete sich auch die Löschwasserversorgung. „Wir haben zuerst einen Pendelverkehr mit Löschfahrzeugen eingerichtet und dann eine 300 Meter lange Zubringerleitung hergestellt“, schilderte Schimpf.
Leichen bei Nachlöscharbeiten entdeckt

Der Brand wurde zuerst von außen bekämpft. Gegen Mitternacht war das Feuer weitgehend gelöscht. „Unter Atemschutz“ konnten Einsatzkräfte dann in die Brandruine und entdeckten im Zuge der Nachlöscharbeiten die fünf Toten. „Die Leichen waren teilweise bis zur Unkenntlichkeit verkohlt“, sagte Eidenberger.

ORF Wien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.