Nö: Patientengerechte Rettung nach Verkehrsunfall in Guntramsdorf

GUNTRAMSDORF (NÖ): Mit dem Einsatzstichwort “Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person” wurde die Freiwillige Feuerwehr Guntramsdorf am 14. Oktober 2015 kurz vor 6 Uhr auf die Landesstraße2085 alarmiert.

Bei Ankunft der Feuerwehr am Einsatzort wurde die Lenkerin des Sportwagens mit Badener Kennzeichen bereits durch einen Ersthelfer betreut. Da die Insassin über Schmerzen klagte wurde bis zum Eintreffen des Roten Kreuzes die Person im Fahrzeug versorgt, die Unfallstelle abgesichert und ausgeleuchtet sowie ein einfacher Brandschutz aufgebaut. Im Anschluss wurde die Patientin mit Hilfe eines Spineboards gemeinsam von der Rettung und der Feuerwehr aus dem Auto gerettet. Zur Info: Ein Spineboard ist ein Hilfsmittel zur Rettung verunfallter Personen, bei denen eine Verletzung der Wirbelsäule nicht auszuschließen ist.

Nach Abtransport der Lenkerin und abgeschlossener Unfallaufnahme durch die Polizei folgte Routinearbeit für die Freiwillige Feuerwehr Guntramsdorf. Der PKW wurde mit Hilfe des Ladekrans des schweren Rüstfahrzeuges aus dem Straßengraben gehoben und mittels Abschleppbrille abtransportiert. Zeitgleich wurde die Unfallstelle für den bereits einsetzenden Frühverkehr gereinigt. Des weiteren wurde durch den Einsatzleiter Ehrenbrandrat Robert Moser die Straßenmeisterei angefordert, da durch den Unfall auch Verkehrszeichen beschädigt wurden.

Die Freiwillige Feuerwehr Guntramsdorf stand mit fünf Fahrzeugen und 27 Mitgliedern bis kurz vor 7 Uhr früh im Einsatz.

Bezirks-Feuerwehrkommando Mödling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.