Bgld: Staubexplosion in der Trocknungsanlage eines Silobetriebes

ST. ANDRÄ (BGLD): Aus bislang unbekannter Ursache ereignete sich in einem Silobetrieb in Sankt Andrä im Bereich der Trocknungsanlage eine Staubexplosion, wodurch die Anlage massiv beschädigt wurde.

Infolge der Druckwelle wurden diverse Blechteile meterweit weggeschleudert und zerstörten unter anderem ein benachbartes Hallendach, es kam jedoch zu keiner Brandentwicklung. Zum Zeitpunkt der Explosion befanden sich glücklicherweise keine Mitarbeiter im Bereich der Anlage, anwesende Mitarbeiter auf dem Freigelände verständigten sofort die Feuerwehr.

Aufgrund des Einsatzstichwortes wurden die Feuerwehren St. Andrä, Frauenkirchen und Tadten alarmiert, nach der Ankunft wurde von Einsatzleiter Michael Goldenitsch nach dem Herstellen einer Löschleitung ein Atemschutztrupp mittels Wärmebildkamera zur Suche nach Glutnestern entsendet. Da sowohl in der Anlage als auch im Silo kein Brand vorgefunden werden konnte, wurde gemeinsam mit anwesenden Mitarbeitern der defekte Siloanschluss provisorisch abgedichtet und so der weitere Ausfluss von Mais verhindert.

Nach Beendigung der Arbeit konnte die Einsatzstelle an den Betreiber übergeben werden. Die Feuerwehr war mit insgesamt 40 Mitgliedern an der Einsatzstelle.

BFKDO Neusiedl am See

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.