Stmk: Kerze brennen gelassen: Brand in Grazer Schule!

GRAZ (STMK): Die Grazer Berufsfeuerwehr wurde am Samstag, 12. Dezember 2015 um 13.49 Uhr, zu einem Brandmeldeanlagenalarm in die Volks- und Hauptschule Algersdorferstraße 11 alarmiert.

In einem der Klassenzimmer kam es vermutlich durch eine brennen gelassene Kerze zu einem Brand. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte wurden diese bereits vom Schulwart eingewiesen und informiert, dass er in einem Gang im Erdgeschoß bereits eine dichte Rauchschicht entdecken konnte, sich jedoch keine Personen mehr im Schulgebäude aufhielten.

Ein Atemschutztrupp ging daraufhin mit einem C-Rohr in den verrauchten Bereich zur Brandbekämpfung vor und konnte den Brand schnell löschen. Anschließend wurde das Gebäude noch mittels Hochleistungslüfter entraucht sowie das Löschwasser mit einem Wassersauger entfernt. Personen sind keine verletzt worden. Die Brandmeldeanlage als Brandfrüherkennung konnte zum Glück größeren Schaden verhindern. Dieser beträgt rund € 10.000,-. Die Berufsfeuerwehr stand unter der Einsatzleitung von Branddirektor-Stellvertreter Ing. Heimo Krajnz, mit fünf Fahrzeugen und 21 Mann im Einsatz.

Einsatzleiter Ing. Heimo Krajnz: „Häufige Brandursachen sind gerade jetzt in der Adventszeit wieder brennende Kerzen. Kerzen sollen immer in nicht brennbaren Auffangschalen sowie in ausreichendem Abstand zu brennbaren Materialien aufgestellt werden. Wichtigste Regel ist aber, Kerzen nie unbeaufsichtigt im Raum lassen. Der Ratgeber zur „Brandgefahr in der Adventzeit“ gibt praktische Tipps für die Advent- und Weihnachtszeit und kann auf der Homepage der Grazer Berufsfeuerwehr heruntergeladen sowie in der Stadt Graz Feuerwehr App (im Bereich Ratgeber) abgerufen werden.

Berufsfeuerwehr Graz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.