Bayern: E-Call-System holte nach Pkw-Unfall bei Augsburg automatisch Hilfe

AUGSBURG (BAYERN): Gegen 02.11 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Augsburg am 28. Februar 2016 auf die BAB 8 Richtung München gerufen. Kurz hinter der Anschlussstelle Friedberg/Derching war es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Der erste Notruf dieses Einsatzes wurde durch ein fahrzeuginternes Notrufsystem ( E- CALL) ausgelöst, bei dem das Fahrzeug automatisch eine Freisprechverbindung zur Integrierten Leitstelle herstellt. Schon aufgrund dieses Notrufes wurden die Rettungskräfte in Marsch gesetzt, weitere Meldungen erfolgten über Mobiltelefone.

Bei dem schweren Verkehrsunfall waren drei Fahrzeuge beteiligt. Eine Person war im Fahrzeug eingeschlossen und musste mit schweren hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Pkw gerettet werden. Die Berufsfeuerwehr Augsburg übernahm die technische Rettung, den Brandschutz sowie die Sicherungs – und Ausleuchtarbeiten für den hinzugezogenen Gutachter.
Drei Personen wurden bei dem Verkehrsunfall mittelschwer verletzt und mussten mit dem Rettungswagen / Notarzt ins Krankenhaus gebracht werden. Die letzten Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Augsburg verließen gegen 06.35 Uhr die Einsatzstelle, welche an die Polizei und die Autobahnmeisterei A+ übergeben wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.