Stmk: Die Feuerwehrkommandanten des BFV Deutschlandsberg tagten

DEUTSCHLANDSBERG (STMK): Im Sorgerhof in Frauental trafen sich am 25.11.2016 das Bereichsfeuerwehrkommando und die Ortsfeuerwehrkommandanten der 69 Freiwilligen und Betriebsfeuerwehren des Bereichsfeuerwehrverbandes Deutschlandsberg zur letzten Kommandantearbeitstagung 2016.

Die Ehrung verdienter Persönlichkeiten und Feuerwehrkameraden, aber auch ein kleiner Jahresrückblick und nicht zuletzt aktuelle Themen standen im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Helmut Lanz berichtete in seinen einleitenden Worten von Neuerungen auf Bereichs- und Landesebene und lies es sich auch nicht nehmen, in Richtung der höchsten politischen Vertreter seinen und den Unmut vieler Feuerwehren beim Thema Fahrzeuganschaffungen zum Ausdruck zu bringen. Die Feuerwehren bringen hunderttausende Euro selbst ein und haben mehr oder weniger kein Mitbestimmungsrecht, dies sei so nicht ganz zu akzeptieren. Auch Themen wie, dass inzwischen einige Ausbildungen an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule von den Feuerwehren zu bezahlen sind, stoßen bei ihm und wohl auch vielen Feuerwehrkommandanten auf Unverständnis, ist so etwas doch einer Einsatzorganisation, die ausschließlich ehrenamtlich arbeitet und dennoch in hohem Maße zur eigenen Finanzierung beiträgt, kaum zuzumuten.

Landeshauptmannstellvertreter Michael Schickhofer betonte in seinen anschließenden Grußworten die Wichtigkeit der Freiwilligen Feuerwehren als Einsatzorganisation und betonte daher, dass es zu keinen Kürzungen der Finanzmittel der Feuerwehren von Seiten des Landes kommen wird, wenngleich in sehr vielen Bereichen eingespart werden muss. Auch das sensible Thema von Feuerwehrzusammenlegungen wurde angesprochen und dabei ausdrücklich festgehalten, dass dies von Seiten des Landes in keiner Weise angedacht ist.
Als nächster Punkt folgten die Auszeichnungen, wovon zahlreiche verteilt worden sind.

Den darauffolgenden Wortmeldungen des Bereichsfeuerwehrkommandantstellvertreters BR Fritz Reinprecht, der Abschnittskommandanten und der Sonderbeauftragten des Bereichsfeuerwehrverbandes konnte man einen kleinen Rückblick auf das mehr oder weniger abgelaufene Jahr 2016 entnehmen.
Die Ehrengäste dankten in ihren Grußworten in erster Linie den Kameraden für ihr freiwilliges und unentgeltliches Engagement im Dienste des Nächsten und nicht zuletzt für die gute Zusammenarbeit.
Abschließend sprach OBR Helmut Lanz seinen persönlichen Dank an alle, vom Feuerwehrmann bis hin zur Landesregierung für die gute Zusammenarbeit aus und beendete den letzten Kommandantentag 2016 mit einem dreifachen „Gut Heil!“.

Bereichsfeuerwehrverband Deutschlandsberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.