Nö: Bezirksfeuerwehrkommando St.Pölten dankt Firma für die Unterstützung bei Ausbildung

ST. PÖLTEN (NÖ): Am 1. und 15. Oktober 2016 wurde vom Bezirksfeuerwehrkommando St.Pölten unter Federführung von Patrick Pemmer, Bezirkssachbearbeiters für Fahrzeug-und Gerätedienst, erstmalig eine Ausbildung an motorbetriebenen Trenngeräten in der Feuerwehr durchgeführt.

Neben Trenngeräten für Metall und Baustoffe wie z.B. Winkelschleifer, Plasmaschneider oder Rettungssäge war ein weiterer Hauptausbildungsschwerpunkt dem Umgang mit der Motorkettensäge gewidmet. Das Zerlegen, Inbetriebnehmen und Warten der Motorkettensäge wurde genauso geübt wie das Schneiden von verspanntem und normalen Holz.
 
Um wirkungsvoll üben zu können, sorgte die Firma Egger Holzwerkstoffe aus St.Pölten-Unterradlberg für die richtige Menge an Holz. Der weltweit agierenden Spanplattenproduzent stellte der Feuerwehr kostenfrei die Holzstämme für die Ausbildung zur Verfügung.
Am 24. Februar 2017 bedankten sich Bezirksfeuerwehrkommandant Georg Schröder und Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Max Ovecka beim Betriebsleiter Ing. Andreas Schrefl mit einem Geschenkkorb sowie einer geschnitzten Motorkettensäge.
 

Bezirks-Feuerwehrkommando St. Pölten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.