Oö: Feuerwehr Rohrbach/Mkr. im Jahr 2016 → 227 Einsätze

ROHRBACH IM MÜHLKREIS (OÖ): Am Samstag, dem 11. März 2017, konnte Kommandant Martin Wakolbinger 1 Kameradin, 73 Kameraden der Feuerwehr und 10 Ehrengäste im Rot-Kreuz-Haus Rohrbach zur 143. Vollversammlung begrüßen. Wakolbinger berichtete, dass die Feuerwehr derzeit 108 Mitglieder zählt, was historisch einen neuen Höchststand darstellt.

EINSÄTZE UND AUSBILDUNG
227 Einsätze: 199 technische, 21 Brandeinsätze und 7 Nachbarschaftshilfen musste die Feuerwehr erledigen. Alle Einsätze konnten unfallfrei und bestens erledigt werden – 1.639 Einsatzstunden wurden aufgezeichnet. Wakolbinger blickte in seinem Bericht auf die Großbrände in Keppling im Februar und in Sexling im Dezember zurück. Er betonte die Wichtigkeit der zeitgemäßen Ausrüstung, die sofortige Verfügbarkeit von 8.000 Liter Löschwasser der Tankwägen im Pflichtbereich und die intensive Ausbildung – dadurch konnten die fordernden Brandeinsätze ohne Probleme gemeistert werden.
15.581 Stunden gesamt wurden im Jahr 2016 für Feuerwehrzwecke aufgezeichnet – 8 Vollbeschäftigte wären notwendig, um dieses Pensum an „Arbeitsstunden“ leisten zu können. Dafür und für viele andere Zwecke wurden in Summe 15.691 km mit den Einsatzfahrzeugen zurückgelegt, 4.391 Liter Kraftstoff wurden für Fahrzeuge, Pumpen und Aggregate verbraucht. Mit 115 Betriebsstunden war das Kranfahrzeug am längsten im Einsatz, berichtete Thomas Mayr, der Verantwortliche für den Fuhrpark.

David Höllwirth führte in drei Gesprächsrunden durch den Abend und die verschiedenen Themenbereiche. Zu Ausbildung, Anschaffungen, Kassawesen und die Jugendarbeit wurde Rede und Antwort gestanden. Der Gruppenkommandant Patrick Ganser berichtete über die Anschaffung der neuen Realbrandausbildungsanlage, bestehend aus 3 Hochseecontainern. Maximilian Höfler, Patrick Ganser und Mario Märzinger sind die Ausbilder für die neue Anlage, welche im Jahr 2017 so richtig ihren Betrieb aufnehmen wird.

ERFOLGREICHE JUGENDGRUPPE
Das Jugendbetreuter-Team Günter Leitenmüller, Michael Lindorfer und Daniel Schauer berichtete über eine äußerst erfolgreiche Bewerbssaison, über tolle Erlebnisse beim Jugend-Action-Day oder das Jugendlager in Ulrichsberg. Die Rohrbacher Jung-Florianis schlugen so richtig zu – so wurden sie bei den verschiedenen Bewerben 3-mal Erster, 3-mal Zweiter und 2-mal Dritter – damit steigen sie für die heurige Saison in die 1. Klasse auf.

ANERKENNENDE WORTE
Die Ehrengäste und Vertreter der Einsatzorganisationen zollten der Feuerwehr Lob für ihre Leistungen. Der Bezirksfeuerwehrkommandant Josef Bröderbauer, der Feuerwehrkommandant Martin Eisschiel, der Rot-Kreuz-Ortsstellenleiter Klaus Klopf und der Polizeiinspektionskommandant Alois Sonnleitner betonten vor allem die professionelle und gute Zusammenarbeit bei vergangenen Einsätzen. Die Stadträte Andreas Hannerer, Gerhard Kübelböck, Franz Hötzendorfer und Bürgermeister Andreas Lindorfer bedankten sich für die wertvolle Arbeit der Feuerwehr für und im Namen der Bürger von Rohrbach-Berg.

Freiw. Feuerwehr Rohrbach / Mkr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.