Deutschland: Garage in Buxtehude nach Verpuffung in Flammen

BUXTEHUDE (DEUTSCHLAND): Gegen 09:20 Uhr des 28. April 2017 wurde der Feuer- und Rettungsleitstelle ein Garagenbrand in der Straße “Alter Postweg” in Buxtehude gemeldet. Als die Einsatzkräfte am Einsatzort eintrafen, befand sich die Garage, die durch den 49-jährigen Eigentümer als Werkstatt genutzt wird, bereits im Vollbrand.

Das Feuer konnte durch die Feuerwehr Buxtehude jedoch schnell abgelöscht werden. Die Freiwilligen Feuerwehr Buxtehude (Zug I und II) war mit insgesamt 40 Einsatzkräften vor Ort. Die Nachaufsicht des Brandobjektes dauert an. Da es sich um eine alleinstehende Garage handelte, wurden andere Gebäude nicht beschädigt. Die Garage und der darin befindliche PKW hingegen wurden völlig zerstört. Der Gesamtschaden wird auf 50.000 Euro geschätzt. Personen wurden nicht verletzt.

Nach bisherigem Kenntnisstand ist davon auszugehen, dass der Brand durch eine Verpuffung ausgelöst wurde, die durch Arbeiten in der Werkstatt verursacht wurde. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen derzeit nicht vor. Tatortermittler aus Stade nahmen noch vor Ort die ersten Ermittlungen zur Brandursache auf. Genaue Ergebnisse werden jedoch erst nach den Recherchen der Brandermittler der Polizeiinspektion Stade erwartet, die in den nächsten Tagen anlaufen werden. Der Brandort wurde zunächst beschlagnahmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.