Ktn: 6.200 Arbeitsstunden bei der Feuerwehr St. Thomas am Zeiselberg im Jahr 2017

ST. THOMAS AM ZEISELBERG (KTN): Am Samstag, den 06.01.2018 fand die 128. Jahreshauptversammlung der FF St. Thomas am Zeiselberg statt. Dabei konnte Kommandant HBI Christian Karlbauer und sein Stellvertreter BI Franz Zechner zahlreiche Ehrengäste begrüßen und stolz das abgelaufene Jahr Revue passieren lassen.

Der Mannschaftsstand betrug mit Jahreswechsel 42 aktive Kameradinnen und Kameraden, neue Mitglieder konnten gewonnen und neue Jugendmitglieder in die Mannschaft integriert werden. Im Frühjahr 2017 wurde der Schulungs- und Kameradschaftsraum in Eigenregie saniert und neu gestaltet, was sich mit ca. 1500 Arbeitsstunden zu Buche schlug. Im abgelaufenen Jahr musste die FF St. Thomas zu 39 Einsätzen mit 485 reinen Einsatzstunden ausrücken. Insgesamt stand die FF St. Thomas am Zeiselberg im Jahr 2017 bei 202 Tätigkeiten rund 6.247 Stunden im Dienste der Öffentlichkeit.

Besonders stolz ist die FF St. Thomas auf ihre aktive Jugendgruppe, die im abgelaufenen Jahr neben der Jugendausbildung und kameradschaftlichen Tätigkeiten beim Bezirksjugendbewerb in Klagenfurt, beim Landesjugendbewerb in Hermagor und beim Wissenstest in Thalsdorf teilnahm. Die Jugendarbeit belief sich im Jahr 2017 auf 916 Stunden, 256 Stunden davon entfielen auf die Betreuer. Im abgelaufenen Jahr feierte die Feuerwehrjugend St. Thomas ihr 10-jähriges Bestandsjubiläum.

Seit dem Jahr 2017 arbeitet die Feuerwehr St. Thomas im "Gefährliche Stoffe-Zug" des Bezirkes mit, vier Kameraden wurden dazu bereits beim Chemieschutzlehrgang am KLFV ausgebildet. Für das Jahr 2018 steht die Anschaffung diverser persönlicher Ausrüstungsgegenstände an, für die Atemschutzgeräte werden weitere Composite-Flaschen angekauft. Da die Feuerwehr aus allen Nähten platzt und der Platzbedarf stetig wächst, soll das Carport beim Rüsthaus in Eigenregie winterfest gemacht werden, um zusätzliche Lagerfläche zu schaffen.

Freiw. Feuerwehr St. Thomas am Zeiselberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.