Ktn: 17-Jähriger mit Pkw gegen Baum geprallt und im Auto eingeklemmt

KLAGENFURT (KTN): Ein 17 Jahre alter Bursche ist am Samstag, 20. Jänner 2018, ohne Führerschein, mit einem nicht zugelassenen Auto in Klagenfurt unterwegs gewesen. In einem Wald im Nordwesten der Stadt krachte er gegen einen Baum und wurde schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich am Samstag gegen 3.30 Uhr Früh an der Kreuzung Waltendorferstraße/Trettnigstraße. Die Strecke führt durch einen Wald. Der 17 Jahre alte Lenker aus Feldkirchen kam von der Fahrbahn ab und stieß frontal gegen einen Baum.
Der Lenker erlitt schwere Verletzungen und wurde im Auto eingeklemmt. Die Feuerwehr musste ihn mit der Bergeschere aus dem Wrack befreien. Er wurde ins Klinikum Klagenfurt gebracht. Der Bursche zeigte nach Auskunft der Polizei Symptome einer Alkoholisierung. Ein Alkotest bei dem 17-Jährigen war aber wegen der schweren Verletzungen nicht möglich. Sein Zustand war Samstagmittag laut einer Krankenhaussprecherin stabil.

Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass die Kennzeichen nicht zum Fahrzeug passten. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der 17-Jährige die Kennzeichen am Freitag in Feldkirchen gestohlen und auf seinem nicht angemeldeten Auto angebracht hatte. Außerdem hat der Bursche keinen Führerschein. Er wird angezeigt.

Berufsfeuerwehr Klagenfurt ORF Kärnten (Textquelle)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.