Stmk: Feuerwehr Hohenkogl zieht Resümee für das abgelaufene Jahr

ST. RUPRECHT (STMK): Kommandant HBI Siegfried Schöberl konnte neben 63 Feuerwehrkameraden/innen auch zahlreiche Ehrengäste zur Jahresvollversammlung begrüßen. Aus dem Tätigkeitsberichtging hervor, dass die FF Hohenkogl/Mitterdorf vom 01.12.2016 bis zum 30.11.2017 59 Einsätze hatte.

Diese Einsätze unterteilen sich in fünf Brand- und 54 technischen Einsätze. Dafür wurden 848 Stunden aufgewendet. 2017 war für die FF Hohenkogl/Mitterdorf einsatzmäßig ein eher ruhiges Jahr. Allerdings begann das Berichtsjahr gleich mit einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person, am 20.12.2016, auf der B72 im Bereich Höllboden. In diesem Straßenabschnitt ereigneten sich allein im Jänner 2017 weitere drei Verkehrsunfälle, die einen Einsatz der Feuerwehr erforderten.
Als Unterstützung bei größeren Einsätzen wurde die Wehr auch von den Nachbarwehren angefordert, wie z.B. am 10.04.2017 zu einem Wirtschaftsgebäudebrand nach Rauchenberg oder am 16.04.2017 zu einem weiteren schweren Verkehrsunfall in Haselbach.

Die Aus- und Weiterbildung wurde 2017 wieder intensiv betrieben. So wurden im Vorjahr 152 Übungen abgehalten, zahlreiche Kurse an der Feuerwehrschule in Lebring absolviert und an Diversen Bewerben teilgenommen. Insgesamt wurden von den Mitgliedern der FF Hohenkogl/Mitterdorf im Jahr 2017 11918 freiwillige Stunden für die Öffentlichkeit geleistet.
Der gesamte Tätigkeitsbericht 2017 ist auf der Homepage der FF Hohenkogl/Mitterdorf  herunterzuladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.