Nö: Zwei Verkehrsunfälle fast zeitgleich auf der S6 und im Stadtgebiet für die FF Gloggnitz Stadt

GLOGGNITZ (NÖ): Um die Mittagszeit mussten am 15.07.2016 die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Gloggnitz Stadt zwei Verkehrsunfälle fast zeitgleich abarbeiten.

Um 12:09 Uhr wurde die Feuerwehr auf die Semmering Schnellstraße, Richtung Wien kurz vor der Abfahrt Neunkirchen, zu einem Auffahrunfall zweier Pkws alarmiert. Während ein Fahrzeug auf der Überholspur stand, kam der zweite Pkw auf dem Pannenstreifen zum Stillstand. Verletzt wurde hier glücklicherweise niemand. Der Verkehr konnte mittig der beiden Unfallfahrzeuge vorbeigeleitet werden.

Vor Beginn der Aufräumarbeiten auf der S6, wurden Einsatzleiter BR Thomas Rauch ein zweiter Einsatz über Funk weitergeleitet. Im Stadtgebiet von Gloggnitz kam es im Bereich des Naturbades zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Lkw. Unverzüglich wurde ein Teil der S6 Mannschaft zur neuen Einsatzadresse beordert, da Anfangs unklar war, ob Personen verletzt sind.
An der städtischen Unfallstelle eingetroffen, wurde eine verletzte Person des Pkw bereits vom RK Gloggnitz versorgt. Diese wurde folglich mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht. Seitens des Einsatzleiters wurde zur Unterstützung die FF Gloggnitz Stuppach nachgefordert. Nach der polizeilichen Freigabe wurde die Unfallstelle im Stadtgebiet von den eingesetzten Kräften geräumt und weiters ausgelaufene Betriebsmittel gebunden.

Zur selben Zeit wurde von der Last und RLF Besatzung die Unfallstelle auf der Semmering Schnellstraße geräumt. Nach rund einer Stunde konnten beide Einsätze erfolgreich abgeschlossen werden.

Freiw. Feuerwehr Gloggnitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.