Deutschland: Feuerwehr rettet in Astgabel verfangenen Schwan

WALSRODE (DEUTSCHLAND): Am 29.03.2018 wurde die Freiwillige Feuerwehr Walsrode um 14:28 Uhr zu einer eher ungewöhnlichen Tierrettung alarmiert. Im Bereich des Helmser Kirchweges hatte sich ein Schwan in einer Astgabel verfangen und kam von selbst nicht mehr frei.

Als die ehrenamtlichen Einsatzkräfte wenig später eintrafen, hing der verletzte Schwan in circa 25 Meter Höhe fest. Da der moorige Untergrund ein Aufstellen von Drehleiter oder tragbaren Leitern nicht zuließ, wurde ein Mitarbeiter des Kommunalservice Böhmetal hinzugezogen.

Dieser fällt wenig später den Baum, da dieses die einzige Möglichkeit war, an das Tier heran zu kommen. Im Anschluss brachte die Feuerwehr den verletzten Schwan zu einem Tierarzt und übergab ihn in dessen Obhut.

Feuerwehren im Heidekreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.