Deutschland: Treffen der Presse- und Öffentlichkeitsbeauftragten in der LFV-Bezirksebene Lüneburg

Der Leiter der „SEG Presse" der Kreisfeuerwehr Verden, Christof Dathe, begrüßte alle Anwesenden im Namen seines Kreisbrandmeisters Hans-Hermann Fehling und stellte kurz den Landkreis Verden mit seiner Kreisfeuerwehr und dem Kreisfeuerwehrverband vor. Weiter berichtete er über die Arbeit der „SEG Presse" und wie sie im Einsatzgeschehen der Feuerwehren eingebunden wird.

Einen Fachvortrag zum Thema „Pressearbeit der Feuerwehren an Einsatzstellen aus Sicht von Journalisten" hielt Gerrit Schröder, Redaktionsleiter von NonstopNews aus Delmenhorst, welcher ebenfalls noch für fachkundige Fragen den Anwesenden zur Verfügung stand.

Der Bezirkspressewart Olaf Rebmann überbrachte die Grüße des zuständigen LFV-Vizepräsidenten Uwe Quante sowie der Landesgeschäftsstelle des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen (LFV-NDS). Er berichtete u.a. über aktuelle Themen des LFV-NDS, der Bezirksebene Lüneburg, den Änderungen im Niedersächsischen Brandschutzgesetzes und der Datenschutzgrundverordnung. Bevorstehende Termine wurden ebenfalls besprochen, wie z.B. der am 22. September 2019 stattfindende regionale Landesvorentscheid des Feuerwehrleistungsvergleiches in Laßrönne in der Stadt Winsen (Luhe).

Als Highlight dieses Tages wurde durch die Feuerwehrkameraden aus dem Landkreis Verden eine Besichtigung der Realbrandausbildungsanlage Dräger Fire 8000 organisiert. Die ca. 10 minütige Fahrt zur Feuerwehrtechnischen Zentrale in Verden wurde in Fahrgemeinschaften vorgenommen und zwei ausgebildete Kameraden stellten die Anlage, welche im Oktober 2018 eingeweiht wurde, ausführlich vor. Den interessierten Feuerwehröffentlichkeitsarbeitern wurde sichtlich warm, als dann noch ein Flash-Over beim Gruppenfoto demonstriert wurde.

Nach der Rückfahrt zum Feuerwehrhaus Langwedel blickte der Presssprecher der Stadtfeuerwehr Lüneburg, Daniel Römer, noch einmal auf die große Feuerwehr-Meile zum 150-jährigen Bestehen des LFV-NDS zurück. Er koordinierte vor Ort die gesamte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mit einem Team von insgesamt zwölf ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.

Weiter wurden noch Neuigkeiten aus den Kreisfeuerwehrverbänden besprochen und Olaf Rebmann sprach seinen Dank an die Organisatoren und Helfer unter Führung von Christof Dathe aus, die sich die Mühe gemacht haben für alle Teilnehmenden das Frühstück und Mittagessen zuzubereiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.