Nö: Rasches Eingreifen der Feuerwehr verhindert Waldbrand in Kleinneusiedl

KLEINNEUSIEDL (NÖ): Kurz vor der Nachtruhe des 26. März 2019 wurden die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Kleinneusiedl gegen 21.30 Uhr zu einem Flurbrand gerufen. Ein aufmerksamer Passant bemerkte das Feuer und hat beim Feuerwehrnotruf 122 Alarm geschlagen.

Bereits bei der Anfahrt rüstet sich proforma ein Atemschutztrupp zur Brandbekämpfung aus, da das Schadenereignis unklar war. Rasch konnte der Flurbrand entlang der Fischa in einem abgelegenen Teil der Ortschaft lokalisiert werden. Im Verlauf von ca. 10 Meter brannte das Gehölz am Boden sowie die Sträucher nächst sowie hinab zur Fischa. Mittels der Schnellangriffseinrichtung des Tanklöschfahrzeuges wurde die Brandbekämpfung durchgeführt. Um Glutnester gezielt ablöschen zu können, wurde das Brandgut mit einem Einreißhacken verteilt.

Nur dem aufmerksamen Passanten sowie dem raschen Eingreifen der Feuerwehr ist es zu verdanken, dass der Brand rasch gelöscht werden konnte.

Freiw. Feuerwehr Kleinneusiedl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.